iconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsicons
Johanna Sebauer im Interview über den BredowCast

Johanna Sebauer im Interview über den BredowCast

Das Mediennetz Hamburg veröffentlichte diese Woche ein Interview mit der BredowCast Gastgeberin Johanna Sebauer. Darin ging um den Podcast an sich und welche Rolle er in der Förderung von Medienkompetenz und Medienbildung spielt.

Warum eignet sich ein Podcast gut für diese Art von Diskussion, was ist der Vorteil daran, was das Besondere?
Gerade für wissenschaftliche Themen eignet sich, meiner Meinung nach, das Format Podcast hervorragend. Wissenschaftliche Fragestellungen sind oft sehr komplex und lassen sich in einem kurzen O-Ton im Radio oder mit einem Zitat in einem Zeitungsartikel nur schwer erklären. Ein Podcast bietet ausreichend Platz, um auch schwierige Fragestellungen in einer ihnen angemessenen Weise zu behandeln.
Das Besondere ist außerdem, dass man in einem Podcast wirklich schöne Gesprächssituationen schaffen kann. Ein Podcast muss nicht perfekt strukturiert sein, im Gegenteil, gute Podcast leben oft von der Spontanität und der Flexibilität der Gesprächspartner. Das macht die Gespräche auch so interessant und authentisch. Das ist es glaube ich, was Podcast-Hörer sehr schätzen
.“
 
Das gesamte Interview kann man auf der Seite des Mediennetz Hamburg lesen. Das Mediennetz Hamburg ist ein eingetragener Verein, der sich für Medienbildung und Medienkompetenzförderung in Hamburg einsetzt. Durch seine Internetplattform und Netzwerkveranstaltungen bietet er medienpädagogischen Akteuren die Möglichkeit, sich regelmäßig und intensiv auszutauschen.

Newsletter

Infos über aktuelle Projekte, Veranstaltungen und Publikationen des Instituts.

NEWSLETTER ABONNIEREN!