iconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsicons
M&K-Artikel räumen Preise für die besten Artikel 2018 ab

M&K-Artikel räumen Preise für die besten Artikel 2018 ab

Die drei besten kommunikationswissenschaftlichen Artikel des Jahres 2018 finden sich alle in unserer Zeitschrift "Medien & Kommunikationswissenschaft", befand die Deutsche Gesellschaft für Publizistik und Kommunikationswissenschaft e.V. (DGPuK) auf ihrer Jahrestagung.

Unter den Preisen für herausragende wissenschaftliche Leistungen vergibt die DGPuK jährlich einen Zeitschriftenpreis für die besten Publikationen in den drei von der DGPuK unterstützen Journals Publizistik, M&K und SCM.

Mit dem ersten Preis für den besten Zeitschriftenbeitrag 2018 wurden Stefan Geiß, Melanie Magin, Birgit Stark und Pascal Jürgens für ihren Beitrag „‚Common Meeting Ground‘ in Gefahr? Selektionslogiken politischer Informationsquellen und ihr Einfluss auf die Fragmentierung individueller Themenhorizonte“ in M&K 66 (4) ausgezeichnet.

Platz 2 ging an Johanna Schindler, Claudia Fortkord, Lone Posthumus, Magdalena Obermaier, Carsten Reinemann und Nayla Fawzi für den Text „Woher kommt und wozu führt Medienfeindlichkeit? Zum Zusammenhang von populistischen Einstellungen, Medienfeindlichkeit, negativen Emotionen und Partizipation“ in M&K 66 (3). (online verfügbar)

Auf dem dritten Platz liegen Hanan Badr und Carola Richter mit ihrem Aufsatz „Kollektive Selbstbestimmung in Autokratien? Agenda-Building im Zusammenspiel von (digitalen) Medien und Aktivisten bei Anti-Folter-Protesten in Ägypten“ in M&K 66 (4).

Wir gratulieren den Autorinnen und Autoren!

3.7.2019

Newsletter

Infos über aktuelle Projekte, Veranstaltungen und Publikationen des Instituts.

NEWSLETTER ABONNIEREN!