iconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsicons
Anna Boch Gastwissenschaftlerin am Institut

Anna Boch Gastwissenschaftlerin am Institut

Anna Boch, Doktorandin im Fachbereich Soziologie der Stanford University, ist von Juni bis August 2019 als Gastwissenschaftlerin am Leibniz-Institut für Medienforschung | Hans-Bredow-Institut. Sie möchte hier die öffentliche Meinung zum Thema Online-Hassrede und Content-Moderation mit verschiedenen Ansätzen aus der Soziologie, den Kommunikationswissenschaften und dem Recht untersuchen.
 
Das Dissertationsprojekt von Anna Boch untersucht die Einstellung amerikanischer Bürger zur Meinungsfreiheit, insbesondere in Bezug auf den Hochschulcampus, und die Auswirkungen dieser Freiheit auf den Inhalt des zivilen Diskurses. Mit Hilfe von experimentellen und computergestützten sozialwissenschaftlichen Methoden untersucht Anna in ihrer Dissertation die Erscheinungsformen und Auswirkungen des einzigartigen Hands-off-Ansatzes der Vereinigten Staaten an Sprache (im Vergleich zu anderen liberalen Demokratien).
 
Vor ihrem Doktorandenprogramm in Stanford arbeitete Anna Boch als Rechtsanwaltsfachangestellte in Washington D.C. und schloss ihr Studium am Harvard College mit einem A.B ("Artium Baccalaureus", Bachelor of Arts) in Nahost-Sprachen und -Zivilisationen mit Schwerpunkt Islam im Westen ab.
 
Website: www.annaboch.net
Stanford University Website: https://sociology.stanford.edu/people/anna-boch

Newsletter

Infos über aktuelle Projekte, Veranstaltungen und Publikationen des Instituts.

NEWSLETTER ABONNIEREN!