iconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsicons

Publikationen

Das Hans-Bredow-Institut gibt regelmäßige Publikationen und Reihen heraus und bietet Texte zum Download. Forschungsergebnisse werden zudem als Monografien in verschiedenen Verlagen veröffentlicht.

Die neuesten Publikationen der einzelnen Mitarbeiter finden sich unter der jeweiligen Vita.

Regelmäßige Publikationen und Reihen

  • Die Zeitschrift Medien & Kommunikationswissenschaft (bis 1999: Rundfunk und Fernsehen - Zeitschrift für Medien- und Kommunikationswissenschaft) wird seit 1953 vom Hans-Bredow-Institut herausgegeben und redaktionell betreut, erscheint vierteljährlich im Nomos-Verlag, Baden-Baden. Die Zeitschrift ist ein interdisziplinäres Forum für theoretische und empirische Beiträge aus der gesamten Medien- und Kommunikationswissenschaft. Die Hefte von *Medien & Kommunikationswissenschaft* sind teilweise über die Seite www.m-und-k.info online abrufbar.
  • Reihe Arbeitspapiere des Hans-Bredow-Instituts, erscheint unregelmäßig im Verlag Hans-Bredow-Institut. Die einzelnen Hefte sind als pdf-files zum Download verfügbar, Ausdrucke sind gegen eine geringe Schutzgebühr über das Institut zu beziehen.
  • Aufwachsen mit digitalen Medien – Monitoring aktueller Entwicklungen in den Bereichen Medienerziehung und Jugendschutz: Im Auftrag des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) führt das Hans-Bredow-Institut von Ende 2013 bis Mitte 2015 das Projekt Jugendmedienschutz und Medienerziehung in digitalen Medienumgebungen durch. Einer der Untersuchungsbausteine besteht im Monitoring der aktuellen Angebots- und Nutzungsentwicklungen bei Kindern und Jugendlichen sowie zu regulatorischen Entwicklungen in der EU; die Ergebnisse werden in halbjährlichen Berichten veröffentlicht und können als pdf-Dateien heruntergeladen werden.
  • Reihe Hamburger Schriften zum Medien-, Urheber- und Telekommunikationsrecht, hrsg. von Dr. Wolfgang Schulz, erscheint im Nomos-Verlag, Baden-Baden.
  • Das Internationale Handbuch Medien wurde seit 1950 vom Hans-Bredow-Institut herausgegeben, die letzte Auflage ist 2009 erschienen. Sie bietet kompakte Informationen zu den rechtlichen und organisatorischen Grundlagen in den Bereichen Print, Rundfunk und Online-Medien, zu den wichtigsten Akteuren, dem Programmangebot sowie den Entwicklungstendenzen in den Ländern Europas und vielen Staaten in aller Welt. Das Internationale Handbuch soll als Online-Platform fortgesetzt werden, der Zeitpunkt ist noch unklar.
  • Reihe Publikationen des Hans-Bredow-Instituts, erscheint im Nomos-Verlag, Baden-Baden.
  • Reihe Symposien des Hans-Bredow-Instituts, erscheint im Nomos-Verlag, Baden-Baden.

Texte zum Download

Newsletter

Infos über aktuelle Projekte, Veranstaltungen und Publikationen des Instituts.