Element 68Element 45Element 44Element 63Element 64Element 43Element 41Element 46Element 47Element 69Element 76Element 62Element 61Element 81Element 82Element 50Element 52Element 79Element 79Element 7Element 8Element 73Element 74Element 17Element 16Element 75Element 13Element 12Element 14Element 15Element 31Element 32Element 59Element 58Element 71Element 70Element 88Element 88Element 56Element 57Element 54Element 55Element 18Element 20Element 23Element 65Element 21Element 22iconsiconsElement 83iconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsElement 84iconsiconsElement 36Element 35Element 1Element 27Element 28Element 30Element 29Element 24Element 25Element 2Element 1Element 66
29.
November 2023

Digitaler Salon: Invisible Patient

In der Veranstaltungsreihe "Digitaler Salon" des Humboldt Instituts für Internet und Gesellschaft (HIIG) geht es ab 19 Uhr vor Ort und im Livestream um Diskriminierung in medizinischen Datensätzen, welche Folgen sie haben und wie sie gelöst werden kann. 

Die Einführung übernimmt Katharina Mosene.

Es diskutieren die Expertinnen: 

Dr. Ephsona Shencoru, Fachärztin für Dermatologie, Charité – Universitätsmedizin Berlin
Prof. Dr. Gertraud Stadler, Leitung Geschlechterforschung in der Medizin, Charité – Universitätsmedizin Berlin
Isabelle Guenou, Co-Founder & CEO von the blood

Moderation: Katja Weber (radioeins/rbb, Deutschlandfunk Nova)
Über die Veranstaltung
Warum werden KI-Modelle zur Brustkrebsvorsorge hauptsächlich an biologisch-männlichen Körpern trainiert, obwohl 99% aller Diagnosen biologisch-weibliche Körper betreffen? Und wieso sind Black, Indigenous und/oder People of Colour (BIPoC) in dermatologischen Studien trotz medizinisch relevanter Faktoren kaum oder teils überhaupt nicht repräsentiert? Mangelnde geschlechtsspezifische Gesundheitsforschung, einseitige Schulungen von Fachpersonal, implizite Vorurteile und verallgemeinernde Kriterien beeinflussen ärztliche Entscheidungen. All das wirkt sich auf die Diagnose und die Behandlung von Patient*innen aus und fördert Ungerechtigkeiten im Gesundheitssystem. Wie groß die ‘Gender Data Gap’ in der Medizin wirklich ist und wie wir Diskriminierung in medizinischen Datensätzen bekämpfen können, wird in dieser Ausgabe des Digitalen Salons diskutiert. Die Veranstaltung findet in deutscher Sprache statt.
 
Teilnahme
Einlass vor Ort ab 18:30 Uhr. Die Sendung wird live auf der Website des HIIG ab 19:00 Uhr übertragen. Zuschauer*innen können sich beteiligen – per X via #DigitalerSalon.

Eine Anmeldung ist für die Veranstaltung nicht erforderlich.
 
Der Digitale Salon findet jeden letzten Mittwoch im Monat unter einer anderen Fragestellung statt. Aufzeichnungen vergangener Digitaler Salons und mehr Informationen finden Sie hier.

Infos zur Veranstaltung

Adresse

HIIG & Livestream

Humboldt Institut für Internet und Gesellschaft
Französische Straße 9
10117 Berlin

Ansprechpartner

Katharina Mosene, M. A.
Forschungs- und Veranstaltungskoordinatorin

Katharina Mosene, M. A.

Leibniz-Institut für Medienforschung
Rothenbaumchaussee 36
20148 Hamburg
Tel. +49 (0)40 450 21 7 36
Fax +49 (0)40 45 02 17 77

E-Mail senden

VIELLEICHT INTERESSIEREN SIE AUCH FOLGENDE THEMEN?

Newsletter

Infos über aktuelle Projekte, Veranstaltungen und Publikationen des Instituts.

NEWSLETTER ABONNIEREN!