iconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsicons
Struktur und Prozess der Meinungsbildung im Genre des Kommentars

Struktur und Prozess der Meinungsbildung im Genre des Kommentars

Kommentaren kommt als Aushängeschild der Zeitung besondere Aufmerksamkeit zu. Durch ihre Kommentierung positionieren sich Zeitungen auf dem Meinungsmarkt und grenzen sich von ihren Konkurrenten ab. In einer umfangreichen Inhaltsanalyse wurde der Kommentardiskurs der überregionalen Tagespresse untersucht. Im bislang von der Forschung weitgehend vernachlässigten Genre des Kommentars schlägt sich der potenziell politisch relevante Themenhaushalt einer Gesellschaft nieder. Strukturen und Prozesse des Diskurses dürften hier besonders deutlich erkennbar werden. 

 

mehr anzeigen

Projektbeschreibung

Diese Überlegungen bildeten den Ausgangspunkt eines DFG-Projekts zum Kommentardiskurs der überregionalen Tagespresse zwischen 1994 und 1998. Die Antragsteller (C. Eilders, F. Neidhardt und B. Pfetsch) legten in Kooperation mit einigen anderen Autoren (u. a. U. Hasebrink) den Band „Die Stimme der Medien. Pressekommentare und politische Öffentlichkeit in der Bundesrepublik“ vor und präsentierten die Ergebnisse umfangreicher Inhaltsanalysen der meinungsführenden deutschen Tageszeitungen sowie einer Befragung der relevanten Kommentatoren.

In der Habilitationsschrift von C. Eilders wurden diese Befunde aufgenommen und auf ein öffentlichkeitstheoretisches Fundament bezogen. Kommentare wurden als spezifischer Ausdruck öffentlicher Meinung konzeptionalisiert, Kommentatoren als Sprechertyp im Kommunikationssystem Öffentlichkeit diskutiert.
 

In weiteren Veröffentlichungen und Vorträgen wurde der öffentlichkeitstheoretische Stellenwert von Kommentaren als Ausdruck des Akteursstatus’ von Medien weiter theoretisch fundiert und auch die öffentlichkeitstheoretischen Grundlagen auf Fragestellungen der Rezeptions- und Wirkungsforschung hin bezogen.

Infos zum Projekt

Überblick

Laufzeit: 2002-2007

Forschungsprogramm:
Weitere Projekte

Drittmittelgeber

Kooperationspartner

F. Neidhardt, B. Pfetsch

Ansprechpartner

Sonstiges wissenschaft. Personal

Prof. Dr. Christiane Eilders

VIELLEICHT INTERESSIEREN SIE AUCH FOLGENDE THEMEN?

Newsletter

Infos über aktuelle Projekte, Veranstaltungen und Publikationen des Instituts.

NEWSLETTER ABONNIEREN!