iconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsicons
Public Service Rundfunk in digitalen Multiplattform-Szenarien: Akteure und Strategien

Public Service Rundfunk in digitalen Multiplattform-Szenarien: Akteure und Strategien

Eine international vergleichende Analyse innerhalb der Europäischen Union

Dieses Post-Doctoral Research Project, finanziert durch ein Marie Curie Intra-European Fellowship for Career Development, beschäftigte sich mit den durch die digitalen Multiplattform-Szenarien entstandenen Veränderungen in der Struktur, den Geschäftsmodellen und Nutzungsmustern der Mediensysteme. Besonderes Augenmerk lag dabei auf dem Public Service Broadcasting (PSB), der sich im Hinblick auf seine künftige Marktposition und seine gesellschaftliche Funktion an einem Wendepunkt befindet.

mehr anzeigen

Projektbeschreibung

Researcher in charge: Dr. Roberto Suárez Candel

Host Institution: Hans Bredow Institut für Medienforschung (Hamburg – Germany)
Ansprechpartner: Prof. Dr. Uwe Hasebrink

Beginn: 1. Februar 2010
Dauer: 2 Jahre
Website: http://www.psb-digital.eu

Im ersten Teil des Projekts wurde ein Modell zu den Werten, Zielen und Funktionen des PSB entwickelt. Daran anknüpfend wurde auf der Basis von Experteninterviews ein theoretisches Modell entwickelt, das die Herausforderungen, Chancen und Risiken für die Aufgaben, die Organisation und Leistungen der Public Service-Anbieter beschreibt.

Im zweiten Teil des Projekts wurden die bereits bestehenden Anpassungsstrategien öffentlicher Rundfunkveranstalter in Deutschland, Polen und Spanien analysiert und verglichen und auf dieser Grundlage Empfehlungen zur Zukunft des PSB formuliert.

Insgesamt kann das Projekt so mit theoretischen Erkenntnissen zu den Veränderungsprozessen, denen der Public Service-Rundfunk unterliegt, beitragen und die öffentliche Diskussion hierüber befruchten. Darüber hinaus stellt es praktisches Wissen nicht nur für die Wissenschaft, sondern auch für die Praxis und Medienpolitik zur Verfügung.

Infos zum Projekt

Überblick

Laufzeit: 2010-2012

Kooperationspartner

Ansprechpartner

Prof. Dr. Uwe Hasebrink
Direktorium

Prof. Dr. Uwe Hasebrink

Hans-Bredow-Institut
Rothenbaumchaussee 36
20148 Hamburg
Tel. +49 (0)40 450 21 70
Fax +49 (0)40 45 02 17 77

u.hasebrink@hans-bredow-institut.de

VIELLEICHT INTERESSIEREN SIE AUCH FOLGENDE THEMEN?

Newsletter

Infos über aktuelle Projekte, Veranstaltungen und Publikationen des Instituts.

NEWSLETTER ABONNIEREN!