iconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsicons
Der individuelle Wert von Medienangeboten

Der individuelle Wert von Medienangeboten

Im Zusammenhang mit der Diskussion um den Public Value von Medienangeboten im Allgemeinen und von öffentlich-rechtlichen Angeboten im Besonderen spielt auch der „individuelle Wert“ eine Rolle, also die Funktionen, die ein Angebot aus der Perspektive individueller Mediennutzerinnen und –nutzer erfüllt. In einer Expertise arbeitete das Hans-Bredow-Institut zunächst verschiedene grundlegende kommunikative Zugänge zur Welt heraus, die die Menschen mit Hilfe von Medienangeboten verfolgen können: allgemeine Weltbeobachtung, thematische Interessen und Vorlieben, gruppenbezogene Bedürfnisse und situative problembezogene Bedürfnisse. Diese vier Zugänge zur Welt lassen sich auf acht Funktionen von Medien beziehen: Orientierung, Lernen, Unterhaltung, Beratung, Teilhabe, Selbstauseinandersetzung, Sozialauseinandersetzung, Schutz.
mehr anzeigen

Projektbeschreibung

Eine Kurzzusammenfassung der Ergebnisse ist im Public Value-Bericht 2015/2016 des Österreichischen Rundfunks erschienen:

Hasebrink, U. (2016): Der individuelle Wert von Medienangeboten. In: ORF (Hrsg.), Aufmachen! Public Value Report 2015/2016. Wien: ORT, S. 232-237 (pdf).

Infos zum Projekt

Überblick

Laufzeit: 2015-2016

Forschungsprogramm:
FP3 - Wissen für die Mediengesellschaft

Drittmittelgeber

Österreichischer Rundfunk (ORF)

Kooperationspartner

Ansprechpartner

Prof. Dr. Uwe Hasebrink
Direktorium

Prof. Dr. Uwe Hasebrink

Hans-Bredow-Institut
Rothenbaumchaussee 36
20148 Hamburg
Tel. +49 (0)40 450 21 70
Fax +49 (0)40 45 02 17 77

u.hasebrink@hans-bredow-institut.de

Newsletter

Infos über aktuelle Projekte, Veranstaltungen und Publikationen des Instituts.

NEWSLETTER ABONNIEREN!