Element 68Element 45Element 44Element 63Element 64Element 43Element 41Element 46Element 47Element 69Element 76Element 62Element 61Element 81Element 82Element 50Element 52Element 79Element 79Element 7Element 8Element 73Element 74Element 17Element 16Element 75Element 13Element 12Element 14Element 15Element 31Element 32Element 59Element 58Element 71Element 70Element 88Element 88Element 56Element 57Element 54Element 55Element 18Element 20Element 23Element 65Element 21Element 22iconsiconsElement 83iconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsElement 84iconsiconsElement 36Element 35Element 1Element 27Element 28Element 30Element 29Element 24Element 25Element 2Element 1Element 66
Postdoc-Kolleg „Algorithmed Public Spheres“

Postdoc-Kolleg „Algorithmed Public Spheres“

Mit dem Thema „Algorithmed Public Spheres“ (APS) hat das Institut für die erste Phase ein Thema gesetzt, das aktuell und innovativ ist und zugleich sehr gut an existierende Kompetenzbereiche und Forschungsprogramme des Instituts anschließt: Algorithmen wirken überall dort, wo Informationen in digitaler Form verarbeitet werden, also im Zeitalter von Smartphone und Tablet nahezu überall. Aber was sind Algorithmen, wer entwickelt sie, und wie wirken sie sich auf unsere Kommunikation und unser Verständnis von Öffentlichkeit aus?

mehr anzeigen

Projektbeschreibung

Das Postdoc-Kolleg „Algorithmed Public Spheres“ lädt internationale Forscher aus unterschiedlichen Fachbereichen dazu ein, dieser Frage gemeinsam nachzugehen. Es konzentriert sich auf die zunehmende Bedeutung von Algorithmen für die Priorisierung, Klassifikation, Assoziation und Filterung von Medieninhalten und digitaler Kommunikation, etwa in Suchmaschinen (Google), Empfehlungssystemen (Amazon) und bei der Auswahl von Nachrichten und Postings (Facebook, Twitter). Personalisierung als übergeordnetes Prinzip, welches Nutzer zu mehr Aktivität anregt und ihre Entscheidungen beeinflusst, ist dabei von zentraler Bedeutung. Entstehen so Filterblasen? Ist algorithmische Selektion diskriminierend? Die Fellows und assoziierten Forscherinnen und Forscher des Postdoc-Kollegs „Algorithmed Public Spheres“ erforschen die Motive hinter und die Auswirkungen von Algorithmen auf Kommunikation und Öffentlichkeit.

Das Postdoc-Kolleg wird koordiniert von Dr. Cornelius Puschmann und sieht eine Kombination von institutsfinanzierten (befristeten) Stellen und Stipendien unterschiedlicher Dauer vor. Detaillierte Informationen finden Sie auf der APS-Webseite.

Infos zum Projekt

Überblick

Laufzeit: 2016-2019

Forschungsprogramm:
FP4 - Algorithmed Public Spheres

Drittmittelgeber

Kooperationspartner

Ansprechpartner

Dr. Cornelius Puschmann
Senior Researcher Computational Social Science

Dr. Cornelius Puschmann

Leibniz-Institut für Medienforschung | Hans-Bredow-Institut (HBI)
Rothenbaumchaussee 36
20148 Hamburg

Tel. +49 (0)40 45 02 17 55
Fax +49 (0)40 45 02 17 77

E-Mail senden

VIELLEICHT INTERESSIEREN SIE AUCH FOLGENDE THEMEN?

Newsletter

Infos über aktuelle Projekte, Veranstaltungen und Publikationen des Instituts.

NEWSLETTER ABONNIEREN!