iconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsicons

Christian Pundt, M. A.

Christian Pundt, M. A., studierte Germanistik und Politikwissenschaft in Hamburg und Hannover. Von 1998 bis 2000 war er Mitarbeiter von Prof. Knut Hickethier im DFG-Projekt "Das Fernsehen in den 90er Jahren" an der Universität Hamburg, danach bearbeitete er für das Hans-Bredow-Institut zusammen mit Ralph Weiß das Projekt "Privatheit im öffentlichen Raum". Anschließend war er Dissertations-Stipendiat der Universität Hamburg; das Thema seiner Arbeit lautet: "Fernsehen und soziokultureller Wandel: Öffentliche Diskurse über das Fernsehen". Sein Interesse gilt historischen und aktuellen Entwicklungen von Fernsehen, Öffentlichkeit und Kultur. Seit Anfang 2002 ist er assoziierter Mitarbeiter des Instituts.

Christian Pundt, M. A.

Assoziierter Mitarbeiter

E-Mail senden

Arbeiten von Christian Pundt, M. A.

Projekte
Publikationen
Vorträge
Lehre
Alles

Newsletter

Infos über aktuelle Projekte, Veranstaltungen und Publikationen des Instituts.

NEWSLETTER ABONNIEREN!