Vorträge

  • „More than the sum of its parts: Transdisciplinary Health Communication in areas with medical uncertainty“, Vortrag von C. Lampert & M. Grimm im Rahmen der 1. Jahrestagung der DGPuK-Fachgruppe Gesundheitskommunikation am 24. November 2016 in Hamburg.

  • "Von smarten Uhren und digitalen Spuren. Potenziale und Risiken digitaler gesundheitsbezogener Daten", Vortrag von M. Grimm im Rahmen der Veranstaltungsreihe "Gesunde neue Welt" des Forums Offene Wissenschaft am 25. Januar 2016 an der Universität Bielefeld.

  • "Big Data und Gesundheitsforschung. Überblick über ein interdisziplinäres Forschungsfeld", Vortrag von C. Lampert & M. Grimm im Rahmen der Vernetzungswerkstatt Gesundheitsforschung@UHH 2.0 am 18. November 2015 in Hamburg.

  • "Small, Big, or Many Data? Ein Überblick zur Speicherung und Verarbeitung gesundheitsbezogener Daten und deren Relevanz für die Gesundheitskommunikation", Vortrag von M. Grimm & C.  Lampert im Rahmen der DGPuK-Ad hoc-Gruppentagung "Gesundheitskommunikation im Spannungsfeld zwischen Theorie und Praxis", am 14. November 2015 in Lugano.

  • "Ethical Implications of Visual Framing in Mediated Health Communication from a Reception Perspective", Vortrag von M. Grimm im Rahmen der ICA-Jahrestagung am 24. Mai 2015 in San Juan, Puerto Rico.

  • "How to Find an Alternative? A Typology of Cancer Patients’ Information Behavior Regarding CAM", Vortrag von M. Grimm und S. Wahl im Rahmen der ICA-Jahrestagung am 23. Mai 2015 in San Juan, Puerto Rico.

  • "Representation and Reception of Complementary and Alternative Medicine on Television. An Audiovisual Framing Analysis of Medical Uncertainty", Poster von M. Grimm im Rahmen der ICA Young Scholars Preconference on Visual Methods am 21. Mai 2015 an der Universidad del Turabo in Gurabo, Puerto Rico.

  • "Informationsplattform KOKONinfo. Umsetzung eines zielgruppenspezifischen Kommuni­kationskonzepts für das Internet", Vortrag von C. Lampert und M. Grimm im Rahmen des Symposiums "Komplementärmedizin in der Onkologie. Empirisch fundierte Konzepte zur Beratung, Schulung, Weiterbildung und Information" am 21. Mai 2015 in Nürnberg (gemeinsam mit J. Bossert, S. Hesse und K. Matthias).

  • "Komplementärmedizin in den Medien. Die Repräsentation in den Massenmedien und deren Rezeption durch Betroffene", Vortrag von S. Wahl, M. Grimm und C. Lampert im Rahmen des Symposiums "Komplementärmedizin in der Onkologie. Empirisch fundierte Konzepte zur Beratung, Schulung, Weiterbildung und Information" am 21. Mai 2015 in Nürnberg.

  • "Die richtige Information zur richtigen Zeit. Zum Informationsverhalten von Krebspatienten im Krankheitsverlauf", Vortrag von M. Grimm, S. Wahl, C. Lampert, J. Ebenau und L. Eißfeldt im Rahmen der 2. Tagung der Ad-hoc-Gruppe Gesundheitskommunikation in der DGPuK am 22. November 2014 in Mainz.

  • "A Gentle Cure? The Audiovisual Framing of Complementary and Alternative Cancer Medicine in Television Coverage", Vortrag von M. Grimm auf der 5th European Communication Conference (ECREA) am 15. November 2014 in Lissabon, Portugal.

  • "Looking for an Alternative. Empowerment of Cancer Patients Through Media?", Vortrag von S. Wahl und M. Grimm auf der 5th European Communication Conference (ECREA) am 13. November 2014 in Lissabon, Portugal.

  • "What is Visual Framing Research? A Systematic Overview of an Emerging Field of (Visual) Communication Research", Vortrag von S. Geise und M. Grimm im Rahmen der ICA-Jahrestagung am 24. Mai 2014 in Seattle, WA.

  • "Was steckt drin? Herausforderungen und Potenziale der Medienanalyse für die Gesundheitskommunikation am Beispiel des Themas Krebs", Vortrag von C. Lampert, M. Grimm & S. Wahl im Rahmen der 1. Tagung der DGPuK-Ad-hoc-Gruppe Gesundheitskommunikation am 23. November 2013 in Hannover.

  • "Transparent und evident? Qualitätskriterien in der Gesundheitsberichterstattung und die Problematik ihrer Anwendung am Beispiel des Themas Krebs", Vortrag von M. Grimm und S. Wahl im Rahmen der 1. Tagung der DGPuK-Ad-hoc-Gruppe Gesundheitskommunikation am 22. November 2013 in Hannover.

  • "Moving forward. Facing Methodological Challenges of Analyzing Visual Frames in Audiovisual Material", Vortrag von M. Grimm im Rahmen des internationalen Symposiums "Building the Frame(work) - Discussing Methodological Challenges of Applying Content Analysis in Visual Framing Research" des Hans-Bredow-Instituts am 11. Oktober 2013 in Hamburg.

  • "What’s really 'in' a frame? Chances and Challenges of Applying Standardized Approaches of (Visual) Content Analysis to Research Visual Frames", Vortrag von S. Geise & M. Grimm im Rahmen des internationalen Symposiums "Building the Frame(work) - Discussing Methodological Challenges of Applying Content Analysis in Visual Framing Research" des Hans-Bredow-Instituts am 11. Oktober 2013 in Hamburg.

  • "Telling Stories or Representing Topics? Theoretically Conceptualizing and Empirically Analyzing Visual Episodic and Thematic Frames", Vortrag von M. Grimm und S. Geise im Rahmen der ICA-Jahrestagung am 18. Juni 2013 in London.

  • "Responsible at First Sight? Conceptualizing Visual Episodic and Thematic Frames and Measuring their Effects", Vortrag von M. Grimm und S. Geise im Rahmen der WAPOR-Jahrestagung am 16. Mai 2013 in Boston, MA.

  • "Ein Bild ist ein Frame ist ein Frame? Entwurf einer Typologie visueller Frames und ihre empirische Analyse", Vortrag von S. Geise und M. Grimm im Rahmen der DGPuK-Jahrestagung am 9. Mai 2013 in Mainz.

  • "Gesünder durch Kommunikationswissenschaft? Herausforderungen und Chancen transdisziplinärer Forschung im Bereich der Gesundheitskommunikation", Vortrag von C. Lampert, M. Grimm und S. Wahl im Rahmen der SGKM-Tagung "Transdisziplinarität in der Kommunikations- und Medienwissenschaft – Return on Investment oder vergebliche Liebesmüh?" am 13. April 2013 in Winterthur (zusammen mit E. Baumann).

  • "Same Same, but Different? Ein Vorschlag zur Konzeptualisierung visueller Frame-Typen", Vortrag von M. Grimm und S. Geise im Rahmen der Jahrestagung "Visual Framing" der DGPuK-Fachgruppe Visuelle Kommunikation am 1. Dezember 2012 an der Hochschule der populären Künste in Berlin.

  • "Wirkungen von Visual Framing durch Migrationsstereotype in Social Network Sites", Vortrag von M. Grimm und A. El Bayed im Rahmen der Jahrestagung "Visual Framing" der DGPuK-Fachgruppe Visuelle Kommunikation am 30. November 2012 an der Hochschule der populären Künste in Berlin.

  • "Effects of Visual Framing in Social Network Sites: How Different Visual Immigration Stereotypes Influence the Interpretation of a User-Generated Text on Immigration", Vortrag von S. Geise und M. Grimm im Rahmen der 4th European Communication Conference "Social Media – Global Voices" der European Communication Research and Education Association am 25. Oktober 2012 in Istanbul.

  • “Effects of Visual Framing in Social Network Sites”, Vortrag von S. Geise und M. Grimm im Rahmen der Jahrestagung der International Communication Association am 27. Mai 2012 in Phoenix, AZ.

  • “Effects of Visual Framing in Social Network Sites: How Different Visual Ethnic Stereotypes Influence the Interpretation of a User-generated Text on Immigration”, Vortrag von A. El Bayed und M. Grimm im Rahmen der Tagung “Digital Participation among Ethnic Minorities: Policy, Access and Engagement” der Media of Diaspora Research Group am 8. September 2011 an der Technischen Universität Dortmund.