Vorträge

  • "Mining Data, Refining Journalism? Data Journalism’s Development and Critical Potential", Vortrag von J. Reimer und W. Loosen im Rahmen der "67th Annual Conference" der International Communication Association (ICA) am 29. Mai 2017 in San Diego, USA.

  • "Making Sense of User Comments. Identifying Journalists’ Requirements for a Software Framework", Vortrag von W. Loosen, L. Merten, J. Reimer und L. van Roessel im Rahmen der Pre-Conference "Comments, Anyone? Multidisciplinary Approaches for Analyzing Online User Comments across News and Other Content Formats" im Vorfeld der "67th Annual Conference" der International Communication Association (ICA) am 25. Mai 2017 in San Diego, USA (zusammen mit Marlo Häring, Zijad Kurtanović und Walid Maalej).

  • "Public Disturbance. Irritations of the Journalism-Audience Relationship through Participation, and Factors Influencing News Outlets’ Abilities to Adapt", Vortrag von J. Reimer und W. Loosen im Rahmen der ECREA Journalism Studies Section Conference "Changing Audiences – Changing Journalism" am 23. März 2017 in Odense, Dänemark.

  • "The Journalist Turned Brand: How Reporters Build Their Profiles through Personal Branding", Vortrag von J. Reimer im Rahmen der "6th European Communication Conference" (ECC 2016) der European Communication Research and Education Association (ECREA) am 11. November 2016 in Prag, Tchechische Republik.

  • "Between Proximity and Distance: The Balance in the Transforming Journalism-Audience Relationship as a Criterion for Media Quality?", Vortrag von J. Reimer und W. Loosen im Rahmen der Pre-Conference "Media Performance & Democracy – Defining and Measuring the Quality of News" im Vorfeld der "66th Annual Conference" der International Communication Association (ICA) am 9. Juni 2016 in Fukuoka, Japan.

  • "'Wir senken die Mauer zwischen Community und Redaktion ab!' Publikumsbeteiligung beim Freitag.", Vortrag von W. Loosen, J. Reimer und J.-H. Schmidt im Rahmen der 61. Jahrestagung der DGPuK am 1. April 2016 in Leipzig (zusammen mit Nele Heise).

  • "Daten - der Stoff, aus dem Geschichten entstehen? Eine Inhaltsanalyse datenjournalistischer Produkte", Vortrag von J. Reimer im Rahmen der Konferenz "Digitaler Journalismus: Disruptive Praxis eines neuen Paradigmas" am 6. November 2015 in Hamburg (zusammen mit Fenja Schmidt)

  • "Die wachsende Bedeutung einzelner Journalistinnen und ihre Implikationen für die Erforschung des Journalismuswandels", Vortrag von J. Reimer im Rahmen des Symposiums "Change in Journalism" am 18. September 2015 im Schloss Herrenhausen in Hannover.

  • "When Data Become News: A Content Analysis of Data Journalism Pieces", Vortrag von J. Reimer und W. Loosen im Rahmen der „Future of Journalism Conference 2015: Risks, Threats and Opportunities“ am 10. September 2015 in Cardiff (zusammen mit Fenja Schmidt).

  • "Which for What? Uses of Social Media in the View of Journalists and Audience Members", Vortrag von J. Reimer und W. Loosen im Rahmen der "65th Annual Conference" der International Communication Association (ICA) am 23. Mai 2015 in Puerto Rico (zusammen mit Christoph Neuberger, Susanne Langenohl und Christian Nuernbergk).

  • “It’s just not my thing” – Why Audience Members don’t Use Participatory Features of (Online) News Media. Insights from Four German Case Studies”, Vortrag von N. Heise, J. Reimer, J.-H. Schmidt und W. Loosen auf der 5th European Communication Conference (ECREA) am 15. November 2014 in Lissabon, Portugal.

  • "Personal Branding in Journalism: Theory and Systematization of a Recent Trend", Vortrag von J. Reimer auf der 5th European Communication Conference (ECREA) am 13. November 2014 in Lissabon, Portugal.

  • "'Neue Amateure" oder 'traditionelle Rezipienten'? Empirische Befunde zur Beziehung zwischen Journalismus und seinem Publikum unter sozialmedialen Bedingungen", Vortrag von W. Loosen und J. Reimer im Rahmen der Jahrestagung "Die neuen Amateure – zur Konjunktur einer Sozialfigur" der Sektion Professionssoziologie in Zusammenarbeit mit der Sektion Wissenssoziologie der Deutschen Gesellschaft für Soziologie am 5. Juni 2014 am Institut für Soziologie der TU Berlin

  • "Was Journalisten wollen und sollen: Rollenselbstverständnis im Abgleich mit Erwartungen des Publikums", Vortrag von W. Loosen, J. Reimer, N. Heise und J. Schmidt bei der DGPUK-Jahrestagung am 29. Mai 2014 in Passau.

  • "'Die (Wieder-)Entdeckung des Publikums'  – ein Forschungsprojekt zur Publikumsinklusion im Journalismus unter den Bedingungen des Social Web", Vortrag von J. Reimer an der Macromedia Hochschule für Medien und Kommunikation (MHMK) am 2. April 2014 in Hamburg.

  • "Der Freiberufler als Marke am Beispiel des Journalisten", Vortrag von J. Reimer im Rahmen der Veranstaltungsreihe "Freiberuflich in Kultur & Medien" der tu>startup Entrepreneurship School der Technischen Universität Dortmund am 22. Januar 2014 in Dortmund.

  • "'What is it Good for? Absolutely Nothing!?' Comparing Attitudes and Expectations of Journalists and Users Towards Audience Participation in News Journalism"; Vortrag von N. Heise, W. Loosen, J. Reimer und J.-H. Schmidt im Rahmen der "International Communication Association‘s 63rd Annual Conference" am 21. Juni 2013 in London.

  • "'Bitte schließen Sie den Kommentarbereich!' Erwartungen und Erwartungserwartungen an Publikumsbeteiligung im Journalismus", Vortrag von  W. Loosen, J. Schmidt, N. Heise und J. Reimer im Rahmen der 58. Jahrestagung der DGPuK am 10. Mai 2013 in Mainz.

  • "Social Web und professioneller Journalismus: Das Beispiel GuttenPlag", Vortrag von J. Reimer und M. Ruppert im Rahmen der Veranstaltungsreihe "Soziologie des Internet" der Abteilung für Organisations- und Innovationssoziologie der Universität Stuttgart am 24. April 2013 in Stuttgart.

  • "Vertrauen durch Transparenz? Zu Potenzial und Problemen journalistischer Selbstoffenbarung", Vortrag von J. Reimer im Rahmen der Fachtagung "Wandel und Messbarkeit des öffentlichen Vertrauens im Zeitalter des Web 2.0" des Instituts für Praktische Journalismus- und Kommunikationsforschung IPJ e. V. am 25. Januar 2013 in Leipzig.

  • "Public Participation in TV News. Expectations and Practices of Audience Inclusion at the 'Tagesschau'", Impulsvortrag von N. Heise und J. Reimer im Rahmen der Lehrveranstaltung "Journalism and its Audience” am 8. Januar 2013 an der Universität Hamburg.

  • "eParticipation am Beispiel GuttenPlag", Vortrag von J. Reimer und M. Ruppert im Rahmen der Veranstaltung "WCI - Wireless Communication and Information. Mobile Gesellschaft" am 26. Oktober 2012 in Berlin.

  • "Journalism and Participatory Media – Blurring or Reinforcement of Boundaries between Journalism and Audiences?", Vortrag von J. H. Schmidt, W. Loosen, N. Heise und J. Reimer auf der internationalen Tagung “Towards Neo-Journalism? Redefining, Extending or Reconfiguring a Profession” am 3. Oktober 2012 in Brüssel.

  • "The GuttenPlag-Wiki and Its Contributors", Impulsvortrag von J. Reimer im Rahmen des HBI/CCI Research and Collaboration Workshops am 26. Juli 2012 in Hamburg.

  • "Social Media Guidelines in Journalism", Vortrag von J. Reimer, W. Loosen und J.-H. Schmidt im Rahmen der "International Communication Association‘s 62nd Annual Conference" am 26. Mai 2012 in Phoenix.

  • "Social Media Guidelines in Journalism", Vortrag von J. Reimer, W. Loosen und J.-H. Schmidt im Rahmen der "General Online Research Conference" am 6. März 2012 in Mannheim.

  • "Konkurrenz oder Kooperation? Das Verhältnis von neuen Medienakteuren im Social Web zu Journalismus und Massenmedien im Prozess der Herstellung von Öffentlichkeit am Beispiel des GuttenPlag-Wikis", Vortrag von J. Reimer und M. Ruppert im Rahmen der Veranstaltung "Das Internet und der Wandel von Mediensektoren" der Sektion Wissenschafts- und Technikforschung der Deutschen Gesellschaft für Soziologie (DGS) am 25. November 2011 in Stuttgart.

  • "Transparenz als neue Medienlogik des Journalismus? Theoretische Verortung und erste empirische Wirkungsprüfung", Vortrag von J. Reimer und K. Meier im Rahmen der Veranstaltung "Medienlogik und Medienrealität" der Fachgruppen Journalistik/Journalismusforschung und Mediensprache/Mediendiskurse der Deutschen Gesellschaft für Publizistik und Kommunikationswissenschaft (DGPuK) am 10. Februar 2011 in Tübingen.