Vorträge

Stephan Dreyer: Vorträge

  • "Vorgeschmack auf das Erwachsensein. Kindheit und Jugend im Recht", Vortrag von S. Dreyer im Rahmen der 12. Interdisziplinären Tagung "Zwischen Kindheit und Jugend" des JFF und der BLM am 02. Dezember 2016 in München.

  • "Alignments in Diversity. Factual harmonisation in protecting minors from harmful media", Vortrag von S. Dreyer im Rahmen der 6th European Communication Conference (ECREA) am 12. November 2016 in Prag.

  • "Knowledge-based policy-making? Chidren's rights and other uncertainties in modern ICT regulation", Keynote von S. Dreyer im Rahmen der Konferenz "Research of Children, Youth and Media" des Department of Media Studies and Journalism der Masaryk University, Brno, des Institute for Research on Children, Youth and Families der Masaryk University, der ECREA Temporary Working Group "Children, Youth and Media" und der COST Action IS1410 "The Digital Literacy and Multimodal Practices of Young Children" am 8. November 2016 in Prag.

  • "Medienstandort Deutschland. Die deutsche Medienlandschaft im Überblick", Vortrag von S. Dreyer im Rahmen des DAAD-Seminars „Hamburg - Medienstandort Deutschland“ am 12. August 2016 in Hamburg.

  • "Grenzen der Berichterstattung: Abwägung zwischen Jugendschutz und Medienfreiheit", Vortrag von S. Dreyer im Rahmen der KJM Prüfertagung am 15. Juni 2016 in München.   

  • "Gestaltungswille und Gestaltungsfähigkeit in der Jugendmedienschutzregulierung", Kurzvortrag von S. Dreyer im Rahmen der Dialogveranstaltung "Reformansätze für einen zeitgemäßen und kohärenten Jugendmedienschutz" der SPD-Bundestagsfraktion am  2. Juni 2016 in Berlin.

  • "Jugendschutz ex machina: KI-Ansätze in Jugendschutz und Medienbildung", Vortrag von S. Dreyer im Rahmen der Veranstaltung "medien impuls: Künstliche Intelligenz – Werkzeug des Menschen oder Menschen als Werkzeug" von FSF und FSM am 30. Mai 2016 in Berlin. 

  • "Klartext zu Jugendschutzprogrammen: Sinn oder Unsinn?", Teilnahme von S. Dreyer am Diskussionspanel im Rahmen der Veranstaltung "KJM im Dialog" am 11. Mai 2016 in Berlin.

  • "Ich game, also bin ich, nicht? Nutzerrechte in Games und virtuellen Welten", Impulsvortrag und Moderation der gleichnamigen Vorlesungsveranstaltung im Rahmen der "HERE | THERE" Ringvorlesung zum Thema Games der Universität Hamburg und der Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg am 3. Mai 2016 in Hamburg.

  • "Mister Algorithm - Germany's Next Top-Jugendschutzbeauftragter?", Vortrag von S. Dreyer im Rahmen des "FSM Fokus #6" am 9. Dezember 2015 in Berlin.

  • "Europäische Trends im Jugendmedienschutz und die Relevanz von Kooperationen für die Medienwirtschaft", Vortrag von S. Dreyer im Rahmen der Mitgliederversammlung der Freiwilligen Selbstkontrolle Fernsehen (FSF) am 27. November 2015 in Berlin.

  • "Digital ist besser? Möglichkeiten und Grenzen technischer Jugendschutzlösungen", Teilnahme von S. Dreyer am Diskussionspanel im Rahmen des FSF/FSM Medien Impulses "Nach der Reform ist vor der Reform" am 26. November 2015 in Berlin.

  • "JMStV macht erfinderisch - Aktuelle technische Schutzlösungen im Überblick", Vortrag von S. Dreyer im Rahmen des FSF/FSM Medien Impulses "Nach der Reform ist vor der Reform" am 26. November 2015 in Berlin.

  • "Wenn Idole zu Influencern werden - Rechtlicher Rahmen von (jugendaffiner) Online-Werbung", Vortrag von S. Dreyer im Rahmen der BLM-Veranstaltung "Like it! Share it! Buy it! Neue Werbeformen im Alltag Jugendlicher" am 12. November 2015 in München.

  • "From Diversity to Harmonisation? European Trends in Protection of Minors in the Media and Schemes of International Cooperation", Vortrag von S. Dreyer im Rahmen der International Classifiers Conference 2015 am 2. Oktober 2015 in Berlin.

  • "Schneller, massentauglicher, klickbarer? Die Herausforderungen relevanter Entwicklungen im Journalismus für das traditionelle Verständnis von Meinungs- und Medienfreiheiten", Vortrag von S. Dreyer im Rahmen der 72. Jahrestagung der Interdisziplinären Studiengemeinschaft am 25. September 2015 in Hamburg.

  • "Was geht, geht macnhmal gar nicht. Medienrecht und der Internetalltag." Vortrag von S. Dreyer im Rahmen der Fortbildung der Hamburger Medienscouts am 16. September 2015 in Hamburg.

  • "Net Children 2020 - Growing up with media. On a European Expert Conference, a Roadmap, and the Desire for a Platform", Vortrag von S. Dreyer im Rahmen des ICT Coalition Forums am 30. Juli 2015 in Brüssel.

  • "Virtueller Strafvollzug? Sanktionen gegenüber Avataren", Vorlesung von S. Dreyer im Rahmen der Ringvorlesung "Subkulturen des Spiels" an der HAW Hamburg am 12. Mai 2015 in Hamburg. [Aufzeichnung]

  • "Privacy and Liberty - Using a Pink Floyd album cover to find a meta-approach in coping with interdisciplinary macro- and micro-notions of privacy and its relation with liberty", Synthesevortrag von S. Dreyer im Rahmen der Interdisziplinären Konferenz "Privatheit und Freiheit" der Universität Bielefeld am 4. und 5. Mai 2015 in Bielefeld. 

  • "User Empowerment in child protection by & through Technology? Overview of the technical solutions", Vortrag von S. Dreyer im Rahmen des Workshops "Empowering users: rating systems, protection tools and media literacy across Europe" der Europäischen Audiovisuellen Informationsstelle und der Europäischen Plattform der Regulierungsstellen EPRA am 15. Dezember 2014 in Straßburg.

  • "Good Practices of Youth Media Protection: An International Comparison“, Vortrag von S. Dreyer, W. Schulz und K. Dankert auf der 5th European Communication Conference (ECREA) am 15. November 2014 in Lissabon, Portugal (zusammen mit M. Puppis und M. Künzler).

  • "Protecting Minors with Labels, Watersheds and Software – Why Parents Are Not the Deputy Sheriffs the Lawmaker Wants Them to Be“, Vortrag von S. Dreyer auf der 5th European Communication Conference (ECREA) am 14. November 2014 in Lissabon, Portugal.

  • "Institutions of Child Protection for Technical Approaches. Tools, Machines & Metadata“, Vortrag von S. Dreyer im Rahmen der ECREA Pre-Conference "Researching Children, Youth and Media – Lessons from the Field“ am 12. November 2014 in Lissabon, Portugal.

  • "Kinder und Onlinewerbung", Vorstellung der gleichnamigen Studie durch S. Dreyer, C. Lampert und S. Schulze im Rahmen der Tagung "'Vielleicht könnte das ja Werbung sein.' Zum Umgang von Kindern mit Werbung im Internet" am 3. November 2014 in Berlin.

  • "Die JMStV-Reform: Aktueller Stand", Vortrag von S. Dreyer im Rahmen der Tagung des FSM Beschwerdeausschusses am 17. Oktober 2014 in Berlin.

  • "Tools, Maschinen, Metadaten - Wie sieht der technische Jugendmedienschutz der Zukunft aus?", Vortrag von S. Dreyer auf dem FSM Fokus #4 am 28. März 2014 in Berlin.

  • "Bunnykiller Hybrid-TV? Jugendmedienschutz und konvergente Endgeräte", Vortrag von S. Dreyer im Rahmen des Media Lunch Break "Hybrid TV-Geräte - Enabler oder Gatekeeper?" der Sozietät Field Fisher Waterhouse am 31. Januar 2014 in Hamburg.

  • "Werbung im Netz: Akteure, Funktionen und Strukturen. Befunde und Fragen aus Sicht der Forschung", Impulsvortrag von S. Dreyer im Rahmen des Workshops "Kinder und Online-Werbung" der Landesanstalt für Medien Nordrhein-Westfalen (LfM) und des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) am 26. November in Düsseldorf.

  • "Chilling con carne - Systematization of chilling effects from the perspective of control theory", Vortrag von S. Dreyer im Rahmen des Early Stage Researcher Colloquiums des Humboldt Instituts für Internet und Gesellschaft am 21. November 2013 in Berlin. (als Online-Präsentation auf prezi.com)

  • "Persönlichkeitsschutz im Netz - Rechtliche Möglichkeiten und rechtliche Grenzen bei Cybermobbing", Vortrag von S, Dreyer im Rahmen der Fachtagung "Mobbing und Cybermobbing. Das analoge und digitale System der Schikane" des AGJ-Fachverbands für Prävention und Rehabilitation in der Erzdiözese Freiburg am 13. November 2013 in Freiburg.

  • "Bilder, Daten, Werke - Medienrechtliche Berührungspunkte der Jugendarbeit am und im Netz", Vortrag von S. Dreyer im Rahmen der Tagung "Social Web in der Arbeit mit Jugendlichen" des Jugendpfarramtes in der Nordkirche am 25. September 2013 in Plön.

  • "Code Literacy – Verstehen, was uns online lenkt", Einführung von S. Dreyer, N. Heise und K. Johnsen zum gleichnamigen Workshop von N. Heise, S. Dreyer, J.-H. Schmidt, K. Johnsen & S. Deterding im Rahmen der Konferenz "re:publica13 - in/side/out" vom 6. bis 8. Mai 2013 in Berlin.

  • "Recht haben, Recht bekommen, Recht Recht sein lassen... Wo und wie Gesetze bei Cyber-Mobbing helfen können", Vortrag von S. Dreyer im Rahmen der ajs-Jahrestagung "Cyber-Mobbing" am 13. März 2013 in Leinfelden. (Thesenpapier als pdf)

  • "Persönlichkeitsrechte im Netz. Mobben bis der Anwalt kommt?" Vortrag von S. Dreyer im Rahmen der Fachtagung "Cybermobbing – da hört der Spaß auf!" der Aktion Kinder- und Jugendschutz Schleswig-Holstein, dem Schnittpunkt e.V. und dem Ministerium für Soziales, Gesundheit, Familie und Gleichstellung auf den Media Tagen Nord am 21. November 2012 in Kiel. 

  • "Vernetzte Themen - vernetzte Öffentlichkeit(?)", Schlusssynthese von S. Dreyer im Rahmen der Fachtagung "Vernetzte Themen - Vernetzte Öffentlichkeit. Das Internet als Plattform eines europäischen gesellschaftlichen Bewusstseins" der Friedrich-Ebert-Stiftung am 10. November 2012 in Berlin.

  • "Dimensions of Independence: A governance-theoretic approach to assess external influences on regulatory bodies", Vortrag von S. Dreyer im Rahmen der 4th European Communications Conference (ECC/ECREA) am 26. Oktober 2012 in Istanbul.

  • "GAM - Global Alliance Matrix. Taking online labels to the next level", Vortrag von S. Dreyer im Rahmen der Veranstaltung der Working Group 3 der "Coalition to make the Internet a better place for kids"14. September 2012 in Brüssel.

  • "Legal framework for media pluralism", Vortrag von S. Dreyer im Rahmen des Workshops "Promoting Legal Protection for the Media" des Great Britain China Centers am 11. September 2012 in Hamburg.

  • "Progress of knowledge = progress of regulation? Questions of youth protection legislation addressed to communication science", Vortrag von S. Dreyer im Rahmen der Open Research Session des HBI-CCI-Workshops am 26. Juli 2012 in Hamburg.

  • "GAM - Global Alliance Matrix. A new approach in international labelling", Vortrag von S. Dreyer im Rahmen der Veranstaltung der Working Group 3 der "Coalition to make the Internet a better place for kids" am 11. Mai 2012 in Brüssel. 

  • "Mausklick mit Folgen. Haftungsrechtliche Konsequenzen bei Facebook-Parties, Flashmobs und Occupy-Camps", Vortrag von S. Dreyer auf dem Schadenforum der Munich Re am 7. Mai 2012, Hohenkammer

  • "Persönlichkeitsrechte im Netz. Mobben bis der Anwalt kommt?" Vortrag von S. Dreyer im Rahmen der Fachtagung "Konflikte und Gewalt – Cybermobbing konstruktiv begegnen" des Fachkreises Gewaltprävention am 10. April  2012 in Hamburg.

  • "Persönlichkeitsrechte im Internet - Cybermobbing bis der Anwalt kommt?“, Vortrag von S. Dreyer auf dem Fachtag Cybermobbing des AKJS Schleswig-Holstein am 15. März 2012 in Bad Segeberg.

  • "Jugendschutzsoftware im Elternhaus - Stand der Forschung", Vortrag von S. Dreyer vor dem Ausschuss Medien und Netzpolitik des Landtags Rheinland-Pfalz am 1. März 2012 in Mainz.

  • "Jugendschutzsoftware im Elternhaus: Kenntnisse, Erwartungen und Nutzung. Stand der Forschung“, Präsentation von S. Dreyer und U. Hasebrink beim Runden Tisch Jugendmedienschutz in Berlin am 14. Februar 2012.

  • "Urheberrecht in der Schockstarre? Welche Ideen zur Neuordnung warum nicht funktionieren", Vortrag von S. Dreyer vor dem Ausschuss für Medien- und Kreativwirtschaft der Handelskammer Hamburg am 31. Januar 2012 in Hamburg (slideshare.com).

  • "Spielspass, Immersion & Sucht bei Games: Kann Transparenz die Jugend schützen?" Kurzimpuls und Panelteilnahme von S. Dreyer im Rahmen der Mediatage Nord 2011 am 14. November 2011 in Kiel.

  • „I Fought The Law - Zur Zukunft des Urheberrechts", Panelteilnahme von S. Dreyer im Rahmen des Hamburger Musik Forums des Verbands unabhängiger Musikunternehmen (VUT) am 7. November 2011 in Hamburg.

  • "Sex and Crime - Die Schwierigkeit der Bewertung von Internetinhalten", Panelteilnahme von S. Dreyer im Rahmen einer Veranstaltung der FSM e.V. auf den Medientagen München am 20. Oktober 2011.

  • "Persönlichkeitsrechte im Netz. Mobben bis der Anwalt kommt?" Vortrag von S. Dreyer im Rahmen der Fachtagung "Konflikte und Gewalt – Cybermobbing konstruktiv begegnen" des Fachkreises Gewaltprävention am 19. Oktober 2011 in Hamburg.

  • "Synthese und rechtliche Folgerungen: Brauchen wir ein differenziertes Internet-Regulierungskonzept - und wenn ja, wie sieht es aus?", Vortrag von S. Dreyer im Rahmen der FES Denkfabrik "Das Internet: Zwischen Kulturgut und Wirtschaftsgut - Rechtlicher Freiraum oder brauchen wir ein differenziertes Regulierungskonzept?" von der Friedrich-Ebert-Stiftung, der Universität Bielefeld und dem EUProjekt MEDIADEM am 22. und 23. September 2011 in Berlin.

  • "Governing Dynamic Markets, Incentivizing Players: The Regulatory Toolbox", Vortrag von S. Dreyer im Rahmen des Roundtable "The Changing Business Environment in Advertising - Global Challenges faced by the Technology Transition" des Center for Social Responsibility in the Digital Age am 11. Juli in Brüssel.

  • "Same Same But Different: Zum Verhältnis von Jugendmedienschutz und Verbraucherschutzrecht", Vortrag von S. Dreyer im Rahmen des Fachtags „Jugendschutz vs. Verbraucherschutz“ der SLM am 24. Juni 2011 in Leipzig. (Präsentation als pdf)

  • Teilnahme von S. Dreyer am Medienpolitischen Colloquium "Jugendschutz gestalten" des Instituts für Medien- und Kommunikationspolitik im Rahmen des medienforum.nrw am 22. Juni 2011.

  • "Erkenntnisfortschritt = Regulierungsfortschritt? Fragen des gesetzlichen Jugendmedienschutzes an die Kommunikationswissenschaft", Vortrag von S. Dreyer im Rahmen der DGPuK-Jahrestagung "Theoretisch praktisch?!" am 3. Juni 2011 in Dortmund.

  • "Entwicklungspfade für ein netzwerkgerechtes Jugendmedienschutzrecht", Mündliche Stellungnahme von S. Dreyer im Rahmen der öffentlichen Anhörung zum Jugendmedienschutz vor dem Hauptausschuss des Hessischen Landtags am 4.Mai 2011 in Wiesbaden.

  • "Machträume im Spiel - Wer hat welche Rechte?", Expertengespräch mit S. Dreyer im Rahmen der performativen Berichterstattungsshow "Wir entern" von Oliver Behnecke und Esther Steinbrecher am 19. März 2011 in Bremen.

  • "Evaluation und Perspektiven des deutschen Jugendmedienschutzes", Vortrag von S. Dreyer im Rahmen der Veranstaltung "Zukunftsfähigen Jugendmedienschutz gemeinsam gestalten" der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen im Landtag NRW am 18. Februar 2011 in Düsseldorf.

  • "Was macht das Kind, was wir nicht wollen? Mediennutzung, Strukturwandel und Jugendschutz", Vortrag von S. Dreyer und C. Lampert vor der Universitäts-Gesellschaft Hamburg am 9. Dezember 2010 in Hamburg.

  • „Machinilaw – Rechtliche Rahmenbedingungen von Machinima-Produktionen“, Vortrag von S. Dreyer auf dem „play10 Festival für kreatives Computerspielen“ am 3. Dezember 2010 in Potsdam.

  • "Machinilaw - Rechtliche Rahmenbedingungen von Machinima-Produktionen", Vortrag von S. Dreyer auf dem "play10 Festival für kreatives Computerspielen" am 3. Dezember 2010 in Potsdam.

  • "Modular ICT regulation in the EU - Probing a hypothetical regulative framework", Vortrag von S. Dreyer im Rahmen der 3rd European Communications Conference (ECC/ECREA) am 14. Oktober 2010 in Hamburg.

  • "Oh no, that hurts! - Categorization of sanctions against avatars", Vortrag von S. Dreyer im Rahmen der ECREA Pre-Conference "Avatars and Humans" am 12. Oktober 2010 in Hamburg.

  • "Youth Protection Overload. Dystopie eines falsch verstandenen Games-Jugendschutzes", Vortrag von S. Dreyer auf der F.R.O.G.-Konferenz "Future and Reality of Gaming (F.R.O.G.) 2010" am 24. September 2010 in Wien.

  • "Klassifizierungssysteme für die Anbieterkennzeichnung im JMStV 2011", Vortrag von S. Dreyer im Rahmen der Veranstaltung "Wie klassifiziert man Online-Spiele und andere Inhalte selbst?" auf der Games Convention Online am 9. Juli 2010 in Leipzig.

  • "Sex, Drugs & Violence? Content classification worldwide", Vortrag von S. Dreyer im Rahmen des 2nd GAM Task Force Roundtables auf dem medienforum.nrw am 30. Juni 2010 in Köln.

  • "Ratings, Trust & Common Descriptors. A new approach for a supranational online labeling system", Vortrag von S. Dreyer im Rahmen der European Film Classifiers Conference am 20. Mai 2010 in Den Haag.

  • "Jugendmedienschutz bei Onlinespielen: Zwischen kultureller Vielfalt und nationalen Besonderheiten", Panelteilnahme von S. Dreyer im Rahmen des Medientreffpunkts Mitteldeutschland am 4. Mai 2010 in Leipzig.

  • "Jugendmedienschutz zwischen Recht und Nationalgesellschaften: Über die Fülle der kulturellen Hintergründe und regulatorischen Entwicklungspfade in den EU-Staaten", Vortrag von S. Dreyer im Rahmen der Veranstaltung "Jugendmedienschutz bei Onlinespielen: Zwischen kultureller Vielfalt und nationalen Besonderheiten" auf dem Medientreffpunkt Mitteldeutschland am 4. Mai 2010.

  • "Unbequem, sperrig, unausweichlich - Über die verfassungsrechtliche Notwendigkeit eines spezifischen Jugenddatenschutzes und seine praktischen Konsequenzen", Vortrag von S. Dreyer im Rahmen der re:publica 2010 am 15. April 2010 in Berlin. (als Online-Präsentation auf prezi.com)

  • "Diskussion zum Jugendmedienschutz-Staatsvertrag". Panelteilnahme von S. Dreyer im Rahmen des PolitCamp am 20. März 2010 in Berlin.

  • "The Global Alliance Matrix: Laying out the GAM machinery", Panelteilnahme von S. Dreyer im Rahmen des 21. Transatlantischen Dialogs der LfM am 11. und 12. März 2010 in Düsseldorf.

  • "Power, Decisions and Knowledge: How labeling input/output will show to be the driving force in all supranational labeling", Vortrag von S. Dreyer im Rahmen des 21. Transatlantischen Dialogs der LfM am 11. März 2010 in Düsseldorf.

  • "Ich klicke, also bin ich - Datenschutz und Datensicherheit in virtuellen Räumen", Vortrag von S. Dreyer im Rahmen der Fachtagung "In virtuellen Welten unterwegs. Kompetenzen und Risiken für Kinder und Jugendliche" der AG Kinder- und Jugendschutz Hamburg e.V. am 24. Februar 2010 in Hamburg.

  • "Kreativ, kreativer, verklagt? Möglichkeiten und Grenzen kreativen Computerspielens aus rechtlicher Sicht", Vortrag von S. Dreyer im Rahmen der Veranstaltung "play 09 - Festival für kreatives Computerspielen" am 4. Dezember 2009 in Potsdam.

  • "Kreativ Computerspielen? Diskussion über Chancen und Visionen des kreativen Einsatzes von Computerspielen", Podiumsteilnahme von S. Dreyer im Rahmen der Veranstaltung "play09 - Festival für kreatives Computerspielen" am 4. Dezember 2009 in Potsdam.

  • "Zur Zukunft der Online-Games-Branche - Innovative Technologien, Nachwuchs und künstlerische Freiheiten = unendliches Wachstum?", Moderation des Diskussionspanels von S. Dreyer auf der Internationalen Dialogkonferenz im Rahmen der Games Convention Online 2009 am 1. August 2009 in Leipzig.

  • "There's a Train A-coming: Challenges in Implementing a Global Rating System", Vortrag von S. Dreyer im Rahmen des 19. Transatlantischen Dialogs der LfM auf dem medienforum.nrw am 23. Juni 2009 in Köln.

  • "Haftung im Internet – Ordnungsrahmen des JMStV und aktuelle Fragestellungen bei Telemedien", Vortrag von S. Dreyer im Rahmen der Tagung des FSM-Beschwerdeausschusses am 22. April 2009 in Berlin.

  • "Der informierte Verbraucher als Leitbild. Ziele, Prozeduren und Grenzen von Verbraucherinformationssystemen in Europa", Vortrag von S. Dreyer im Rahmen des 18. Transatlantischen Dialogs der LfM - "Kennzeichnung von Online-Inhalten" am 3. März 2009 in Düsseldorf.

  • "Labelling Online-Games International: (Best) Practice und Entscheidungspfade", Vortrag von S. Dreyer im Rahmen des 16. Transatlantischen Dialogs - "Labeling für Online-Games im Web 2.0" am 7. November 2008 in Köln (Präsentation abrufbar).

  • "Spielerisch regeln – Virtuelle Regulierungsformen als Alternative zum Real-Life-Recht", Vortrag von S. Dreyer im Rahmen des Computerspiele Camp(us) Cologne am 6. November 2008 in Köln.

  • „Jugendmedienschutz in Deutschland. Regulierungskonzept, Ausgestaltung und Erfahrungen“, Vortrag von S. Dreyer im Rahmen der Veranstaltung „projuventute Jugendmedienschutzdialog“ am 18. April 2008 in Bern.

  • "Analyse des Jugendmedienschutzsystems – Jugendschutzgesetz und Jugendmedienschutz-Staatsvertrag: Vorstellung der Untersuchungsergebnisse mit Relevanz für die FSK-Prüferinnen und Prüfer", Vortrag von S. Dreyer im Rahmen der FSK-Prüfertagung am 17. Dezember 2007 in Wiesbaden.

  • "'Killer'-Spiele: Wegsehen? Verbieten? Verharmlosen?", Podiumsteilnahme von S. Dreyer im Rahmen der Tagung der AG Kinder- und Jugendschutz Hamburg und des Nordelbischen Jugendpfarramts am 7. Dezember 2007 in Hamburg.

  • „In-Game Advertising und die rechtlichen Implikationen“, Podiumsteilnahme von S. Dreyer im Rahmen der 4. GfM (eGame Marketing) World Congress am 28. März 2007 in Berlin.

  • „Legal Aspects of Digital Television in Europe and Germany”, Vortrag von S. Dreyer im Rahmen des Executive and Expert Training Programs „Cultural and Media Studies of the German and European Market. Policies, Industries and Management“ im China Education & Training Center am 21. Juli 2006 in Hamburg.

  • „European Media Regulation”, Vortrag im China Education & Training Center am 20. und 21. Juli 2006 in Hamburg.

  • "Digital Switch-Over in Europe and Germany", Vortrag von S. Dreyer im Rahmen des Executive and Expert Training Programs "Cultural and Media Studies of the German and European Market. Policies, Industries and Management" im China Education & Training Center am 20. Juli 2006 in Hamburg.

  • „Global Classroom“, Vortrag auf der Tagung „Principi costituzionali e pluralismo nella regolamentazione dell'attività radiotelevisiva. Prospettive comparatistiche” am 16. Juli 2006 in Bologna.

  • „Introduction to Global Classroom - Didactical concept and experiences”, Vortrag von S. Dreyer auf der Tagung „Principi costituzionali e pluralismo nella regolamentazione dell'attività radiotelevisiva. Prospettive comparatistiche” am 16. Juli 2006 in Bologna.

  • "Legal Aspects of Digital Television in Europe and Germany", Vortrag von S. Dreyer im China Education & Training Center am 7. Juli 2005 in Hamburg.