Tipp: Wearables. Fit und schlank dank Smartwatch

Veranstaltung in der Reihe "Digitaler Salon" des Humboldt Instituts für Internet und Gesellschaft (HIIG) und der NETZ.REPORTER von DRadio Wissen, am 28. Mai 2014 ab 18:30 Uhr, Unter den Linden Ecke Bebelplatz, Berlin

Mützen, die Musik abspielen, Jacken mit Notruffunktion oder Brillen mit integrierter Kamera. Die Rede ist von Wearables: Computersysteme, die mit unserem Körper interagieren und welche man buchstäblich auf der Haut trägt. Wir fragen uns: wohin führt der Gadgetwahn? Zu immer weiterer Selbstvermessung und Körperoptimierung mit Pulsuhren und Schrittzählern? Wer sind die stillen Profiteure des Tracking-Trends und wie viel Vernetzung wollen wir akzeptieren? Wofür werden wir unsere Kleidung zukünftig nutzen können oder sogar müssen?

Zum Digitalen Salon luden das Alexander von Humboldt Institut für Internet und Gesellschaft (HIIG) und die NETZ.REPORTER von DRadio Wissen am 28. Mai 2014 um 19:00 Uhr zum gemeinsamen Diskurs über die Zukunft der digitalen Gesellschaf.

DRadio Wissen Moderatorin Katja Weber sprach dabei unter anderem mit folgenden Gästen:

  • Enno Park, Journalist und selbsterklärter Cyborg
  • Johannes Kleske, Macher des Quantified Self & Lifelogging Podcast I Grow Digital

Eine Einführung in die Thematik gab Uta Meier-Hahn, Doktorandin am HIIG im Forschungsbereich Internet Policy und Governance.

Der Digitale Salon öffnet stets ab 18:30 Uhr die Türen für alle Interessierten. Ab 19:00 Uhr wird live auf hiig.de übertragen und auf Twitter unter #DigSal diskutiert. Am darauffolgenden Samstag ist die Aufzeichnung ab 19:00 Uhr bei DRadio Wissen zu hören. Mehr Informationen und Mitschnitte vergangener Digitaler Salons finden Sie unter www.hiig.de/DigSal.