Tipp: Social Media Week

Hamburg, 3.3.2017. Sind Filterblasen wirklich ein Problem für unsere Demokratie und wie bekommen wir sie zum platzen? Veranstaltung u.a. mit Lisa Merten in der Hochschule Macromedia, Vortragsraum R 211, 10:30-11:30 Uhr

Spätestens seit dem Sieg von Donald Trump bei der US-Präsidentschaftswahl diskutiert ganz Deutschland über Filterblasen (“Filtebubble”) im Netz und speziell in Social Media.

Doch was sind Filterblasen genau? Gibt es diese in Social Media stärker als im realen Leben? Verstärken Filterblasen, was wir wahrnehmen und beeinflussen diese unsere Willensbildung? Warum ist es gefährlich, wenn wir uns in den eigenen Blasen gemütlich machen und keine anderen politischen Meinungen und Argumente wahrnehmen?

Und gibt es einen Weg raus aus der Filterblase?  Welche Strategien gibt es für Parteien, Politiker und Gesellschaft, insbesondere mit Blick auf die Bundestagswahl 2017?

Nach einem kurzen Impuls zur Thematik von Kommunikationswissenschaftlerin Lisa Merten (Hans-Bredow-Institut), diskutierten hierzu Thomas Dudzak (Mitarbeiter Politikentwicklung/-beratung/Öffentliches Wirken Die LINKE. Sachsen), MdHB Carsten Ovens (CDU) und Lisa Merten.

Moderation Martin Fuchs, Politikberater & Blogger