Tipp: Error 404 für das Internet? Wer sucht das Netz im Verkehrsministerium?

Veranstaltung in der Reihe "Digitaler Salon" des Humboldt Instituts für Internet und Gesellschaft (HIIG) und der NETZ.REPORTER von DRadio Wissen, u.a. mit Prof. Dr. Wolfgang Schulz, am 26. Februar 2014 ab 18:30 Uhr, Unter den Linden Ecke Bebelplatz, Berlin

Internetministerium, Internetministerin oder ein Staatsminister mit Ressortzuschnitt Internet? Die Frage, die Netz-Deutschland im Vorfeld der Regierungsbildung in Atem hielt ist mittlerweile gelüftet. Neben dem Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur beschäftigen sich diverse Ministerien und Staatsminister mit der Querschnittsmaterie Internet. Zahlreichen Kritikern ist das nicht genug, sie fordern ein Bekenntnis zur digitalen Agenda für Deutschland.

Am 26.2.2014 sprach Judith Eberth von DRadio Wissen mit folgenden Gästen:

  • Markus Beckedahl, Gründer & Chefredakteur von netzpolitik.org (angefragt)
  • Lena-Sophie Müller, Geschäftsführerin der Initiative D21 e.V.
  • Ole Reißmann, Netzwelt-Redakteur auf Spiegel Online (angefragt)
  • Wolfgang Schulz, Direktor des Hans-Bredow-Instituts für Medienforschung und des Humboldt Institut für Internet und Gesellschaft

Eine Einführung in die Thematik gab Simon Rinas, Politikwissenschaftler und assoziierter Doktorand am HIIG. Lesen Sie zur thematischen Einstimmung seinen Blogpost 'Drei, zwei, eins, meins – das Internet in der politischen Ressortfalle'.

Der Digitale Salon öffnet ab 18:30 Uhr die Türen für alle Interessierten, ab 19:00 wird live auf hiig.de übertragen und auf Twitter unter #DigSal mitdiskutiert. Der Digitale Salon findet jeden letzten Mittwoch im Monat unter einer anderen Fragestellung statt und ist in der Regel am darauffolgenden Samstag um 11.05 Uhr bei DRadio Wissen zu hören. Mehr Informationen und Aufzeichnungen vergangener Digitaler Salons finden Sie unter www.hiig.de/DigSal.