Mit der Welt vernetzt – Kinder und Jugendliche in virtuellen Erfahrungsräumen

Fachtagung am 9./10. Oktober 2008 im Französischen Dom in Berlin.

 

Eine gemeinsame Tagung der EKD, des Erfurter Netcodes, der DGPuK-Fachgruppe Medienpädagogik und dem Hans-Bredow-institut für Medienforschung am 9./10. Oktober im Französischen Dom in Berlin.

Weitere Informationen zur Tagung sowie das vollständige Programm finden sich hier (pdf-Datei).

Hintergrund

Die Onlinenutzung von Kindern und Jugendlichen steht nicht zuletzt angesichts der Entwicklungen von Social-Web-Angeboten aktuell im Mittelpunkt diverser öffentlicher Diskussionen und Forschungsprojekte. Diese waren u. a. Anlass für die Planung einer zweitägigen Veranstaltung zum Umgang mit Onlinemedien und den spezifischen Herausforderungen mit Blick auf Heranwachsende.

Im Mittelpunkt der Tagung stand sowohl die Frage nach dem Stellenwert der Internetnutzung im Alltag von Kindern und Jugendlichen als auch die Frage nach Chancen und Grenzen der neuen Kommunikationstechnologien und nach den Möglichkeiten, wie Heranwachsende damit umgehen (können). Neben empirischen Befunden wurden Konzepte für eine sichere Onlinenutzung von Kindern und Jugendlichen vorgestellt und mögliche Handlungsoptionen für Eltern und Pädagogen diskutiert. Ein besonderes Highlight war die Verleihung des Erfurter-Netcodes-Siegels für qualitätsvolle Internetseiten für Kinder.

Die Tagung war eine Kooperationsveranstaltung der EKD, des Erfurter Netcodes, der DGPuK-Fachgruppe Medienpädagogik und dem Hans-Bredow-Institut für Medienforschung. Unterstützt wurde sie durch die Karl-Kübel-Stiftung, die Landesanstalt für Medien Nordrhein-Westfalen (LfM) und der Thüringer Landesmedienanstalt (TLM).

Ansprechpartnerin im Hans-Bredow-Institut 

Dr. Claudia Lampert | c.lampert@hans-bredow-institut.de | Tel.: 040-450 217-92