Veranstaltungstipp „Sport und Medien - eine deutsch-deutsche Geschichte“

40. Jahrestagung des Studienkreis Rundfunk und Geschichte am 5./ 6. März 2010 im Deutschen Sport und Olympia Museum in Köln.

Vor dem Hintergrund des 20. Jahrestages der Wiedervereinigung der beiden deutschen Staaten bildete die Rolle der Medien beim Wettstreit der Systeme den Schwerpunkt des Tagungsprogramms. Rund 20 Wissenschaftler und Journalisten stellten aktuelle Forschungsfragen zur Diskussion und gaben Einblicke in die Arbeits- und Berufswelt von Sportjournalisten. Programm (pdf-Datei)
Themenblöcke waren:

  • Forschungs- und Berufsfeld: Sport und Medien
  • Die Sport-Nation? Sport und Medien in der DDR
  • Der Ball ist rund: Der Fußball und die Medien
  • Sport sells. Lässt sich jeder Sport verkaufen? Doping als deutsch-deutsches Thema und die Stellung der neuen Medien

Zu den Referenten zählten unter anderem Thomas Schierl (Deutsche Sporthochschule, Köln), Michael Meyen (Universität München), Lothar Mikos (HFF Potsdam), Hans-Jörg Stiehler (Universität Leipzig), Herbert Fischer-Solms (DLF), Dietrich Leder und Volker Weicker (Kunsthochschule für Medien, Köln), Elk Franke und Giselher Spitzer (Humboldt-Universität, Berlin) sowie Peter Neumann (MDR) im Gespräch mit den Sportreportern Volker Kottkamp und Gottfried Weise.

 

Nähere Informationen: www.rundfunkundgeschichte.de