Publikationen

Alina Laura Tiews, M. A.: Publikationen

  • Hans-Bredow-Institut (Hrsg.) (2017): Flucht und Vertreibung im Rundfunk. Tondokumente aus den Jahren 1945 bis 1960, Konzeption und Text: Alina Laura Tiews und Hans-Ulrich Wagner. Hamburg: Verlag Hans-Bredow-Institut.

  • Tiews, A. L. (2016): „1945: Flüchtlinge in Norddeutschland“. Ein Beitrag zur „NDR-Chronik“ (online).

  • Tiews, A. L. (2016): Rezension von “Schwarzhörer, Schwarzseher und heimliche Leser. Die DDR und die Westmedien“ von Franziska Kuschel. Göttingen: Wallstein 2016. In: sehepunkte 16, Nr. 9 [15.09.2016] (online).

  • Tiews, A. L. (2016): Vom Heimatfilm zum Dokudrama. Filme über Flucht und Vertreibung der Deutschen und was man aus ihnen lernen kann. In: M. Quentmeier, M. Stupperich, R. Wernstedt (Hrsg.), Vertrieben, geflohen - angekommen? Das Thema Flucht und Vertreibung im Geschichts- und Politikunterricht. Schwalbach/Ts.: Wochenschau Verlag, S. 92-107.

  • Tiews, A. L. (2016): Rezension von "Fernsehen, Revolution und das Ende der DDR" von Thomas Großmann. Göttingen: Wallstein Verlag. In: German History 2016, Online first, DOI: 10.1093/gerhis/ghw053.

  • Tiews, A. L. (2016): A Look Back or a Look Ahead? Cinematographic Approaches Toward the ‘Refugee Problem’ in Post-War Germany. In: A. Martins, A. Lopes, M. Dias (Eds.), Mediations of Disruption in Post-Conflict Cinema, London: Palgrave Macmillan, pp. 161-176.

  • Birkner T.; Löblich, M.; Tiews, A. L.; Wagner, H.-U. (Hrsg.) (2016): Neue Vielfalt. Medienpluralität und -konkurrenz in historischer Perspektive, Köln: Herbert von Halem Verlag.

  • Tiews, A. L. (2015): Rezension von "Representations of Flight and Expulsion in East German Prose Works" von Bill Niven. Woodbridge: Camden House 2014. In: sehepunkte 15, Nr. 7/8 [15.07.2015] (online).

  • Tiews, A. L. (2015): Auf Augenhöhe. Begegnungen von Archivar/innen und Historiker/innen am Deutschen Rundfunkarchiv in Frankfurt/M. In: Rundfunk und Geschichte 41, Nr. 3-4, S. 50-52.

  • Tiews, A. L. (2015): Der Film «Lang ist der Weg». Spiegel des DP-Problems 1948 oder zionistischer Heimatfilm?. In: C. Defrance, J. Denis, J. Maspero (éds.), Personnes déplacées et guerre froide en Allemagne occupée. Brüssel u.a.: Peter Lang, S. 329-346.

  • Tiews, A. L. (2015): Vom Treck in heile Welten: Die Auseinandersetzung mit Flucht und Vertreibung in Film und Literatur der vierziger und fünfziger Jahre. In: B. Kusch-Arnhold, K. Baas, A. Graf, R. Kopka (Hrsg.), Zeit Zeugnisse. Borkener erinnern sich an Krieg, Verlust und Neubeginn. Borken: Rehms Druck, S. 46-53.

  • Tiews, A. L. (2014): Egon Günther als Grenzgänger. Deutsch-deutsche medienhistorische Verflechtungen am Beispiel des Falls Feuchtwanger. In: Rundfunk und Geschichte 40, Nr. 3-4, S. 62-70 (online).

  • Tiews, A. L. (2014): "Wie lange fahren wir noch?" – "Bis wir zu Hause sind." Die Inszenierung von Flucht und Vertreibung als Heimkehr im DDR-Fernsehfilm "Wege übers Land". In: L. Karl, D. Müller, K. Seibert (Hrsg.), Der lange Weg nach Hause. Die Konstruktion von Heimat im europäischen Spielfilm. Berlin: Metropol, S. 60-86.

  • Tiews, A. L.; Wagner, H.-U. (2014): Töne und Bilder "aus der Neuen Welt". Ein Beitrag zur Reihe "NDR Geschichte(n)" (online).

  • Reißmann, V.; Tiews, A. L.; Wagner, H.-U. (2013): Wiederentdeckt: Jürgen Rolands Kurzfilm über seinen Kripo-V-Mann. In: Hamburger Flimmern (Dezember 2013), Nr. 20, S. 38-43.

  • Tiews, A. L.; Wagner, H.-U. (2013): Stahlnetz: Dieser Fall ist wahr!. Ein Beitrag zur Reihe "NDR Geschichte(n)" (online).

  • Tiews, A. L.; Wagner, H.-U.; (2013): Mit dem „Taxi nach Leipzig“. Ein Beitrag zur Reihe "NDR Geschichte(n)" (online).

  • Tiews, A. L. (2012): „Film-Frühling und Kalter Krieg“. Tagungsbericht zum Cinefest 2012. In: Rundfunk und Geschichte 38 (2012), Nr. 3-4/2012, 62-65.

  • Tiews, A. L. (2011): Dissertationsvorhaben Vertriebenenintegration durch Film und Fernsehen in DDR und Bundesrepublik 1949-1990. In: Rundfunk und Geschichte 37, Nr. 1-2, S. 48-50.