Newsletter des Hans-Bredow-Instituts 19.01.2012

Präsentation und Diskussion von Projektergebnissen

Workshop in Brüssel "The Adaptation of Public Service Broadcasting to the Multiplatform Scenario"

Einladung zum Workshop zur Präsentation der Ergebnisses des Projekts "Public Service Rundfunk in digitalen Multiplattform-Szenarien: Akteure und Strategien" am 6. Februar 2012 im Hanse-Office in Brüssel, Teilnahme kostenlos, Anmeldung erforderlich ...mehr

 

Veranstaltungen

Kommunikationsfreiheit in Israel

Kolloquium mit Dr. Elad Peled, derzeit Visiting Fellow am Max-Planck-Institut für ausländisches und internationales Privatrecht in Hamburg, zum verfassungsrechtlichen Schutz der Kommunikation in Israel, am Donnerstag, den 26. Januar 2012, 18-20 Uhr, in der Bibliothek des Hans-Bredow-Instituts, Heimhuder Straße 21, 20148 Hamburg, Eintritt frei, Anmeldung erbeten bis zum 24.1.2012 ... mehr

Medialer Aufbruch – Die innovativen Jahre von Fernsehen und Film in Hamburg 1962-1969

Tagung an der Universität Hamburg am 20./21. Februar 2012, Edmund-Siemers-Allee 1 West, Raum 221, 20146 Hamburg, organisiert von Prof. Dr. Joan Kristin Bleicher, Universität Hamburg, Anja Ellenberger, Dr. Hans-Ulrich Wagner, Forschungsstelle Geschiche des Rundfunks in Norddeutschland, und Lea Wohl, Graduate School Media and Communication (GMaC). Unkostenbeitrag 10,– Euro, für Studierende frei, Anmeldung bis 8.2.2012 erforderlich ... mehr

 

Publikationen

Erscheint in Kürze: Heft 1/2012 Medien & Kommunikationswissenschaft

u.a. mit Artikeln zur Intersektionalität in der Internetforschung, zur Unternehmenskommunikation im Neopragmatismus, zu Nachrichtenfaktoren und der organisationsspezifischen Nachrichtenselektion, zur Frage, ob Mediennutzung sympathisch macht, zu einer Methode zur Darstellung von Aktivitäten institutioneller Einheiten der Kommunikationswissenschaft in Profilen und zur veränderten Vermittlerrolle von Journalisten am Beispiel einer Case Study zu Twitter und den Unruhen in Iran. Inhaltsverzeichnis

Lese-Tipp: Fact-Checking Hungarian Media Law

"Hungarian Media Laws in Europe: An Assessment of the Consistency of Hungary’s Media Laws with European Practices and Norms" heißt eine nun veröffentlichte Studie des Center for Media and Communication Studies (CMCS), einem Forschungszentrum der Central European University (CEU) in Budapest, die unter Mitwirkung von Stephan Dreyer, Hans-Bredow-Institut, als German Country Expert entstanden ist. ...mehr