Newsletter des Hans-Bredow-Instituts 10.11.2008

Aktuelle Veranstaltungen

  • "Persönliche Öffentlichkeiten im Web 2.0. Entstehen, Gestalt, Konsequenzen", Vortrag von Dr. Jan-Hinrik Schmidt im Rahmen der Veranstaltungsreihe "Aktuelle Entwicklungen im Web 2.0", Donnerstag, 13. November 2008, 18-20 Uhr c.t., Hörsaal C, ESA 1, Teilnahme kostenlos, Anmeldung nicht erforderlich. mehr Infos...

  • Sexy Media? Gender – Medialität – Kulturalität. Ringvorlesung der Universität Hamburg im Wintersemester 2008/09 mit Unterstützung des Hans-Bredow-Instituts, Montags, 18–20 Uhr c.t., Teilnahme kostenlos, Anmeldung nicht erforderlich. mehr Infos...

Aktuelle Projekte

  • Computerspielenutzung als Balanceakt: Im Rahmen der Fachtagung „Sucht, Abhängigkeit und exzessiven Verhalten: Zustände und Zuständigkeiten“ der Deutschen Hauptstelle für Suchtfragen (DHS) am 10.-12. November in Bielefeld werden auch Onlinemedien und Computerspiele in den Blick genommen und bezüglich ihres Suchtpotenzials diskutiert. Im Seminar „Faszination Computerspiele: Was wissen wir und was können wir tun“ zeigen Jürgen Sleegers (Spielraum - Institut für die Förderung von Medienkompetenz, Köln), Mike Große-Loheide (Büro für Suchtprävention, Hamburg) und Claudia Lampert (Hans-Bredow-Institut) auf, was die virtuellen Spielewelten so attraktiv macht und wie man die Spieler unterstützen kann, damit sie die Kontrolle über ihr Spiel behalten. mehr Infos...
  • Labeling für Online-Games im Web 2.0: Im Rahmen der „World Cyber Games“ in Köln beschäftigte sich die Vortragsveranstaltung „16. Transatlantischer Dialog: Labeling für Online-Games im Web 2.0“ der Landesanstalt für Medien Nordrhein-Westfalen (LfM) am 7. November 2008 mit ersten Regulierungsansätzen im Bereich der Online-Spiele. Es sollte ausgelotet werden, inwieweit es vergleichbare Standards für einheitliche „Labeling“-Ansätze gibt. Unter der Moderation von Martin Pinkerneil (Köln) und Arthur Pober (New York) diskutierten Experten erste Lösungsansätze und entwickelten Ansätze für eine internationale Kennzeichnung. Vorträge von Friedemann Schindler (jugendschutz.net), Jennifer Liu (Sony Entertainment) und Stephan Dreyer (Hans-Bredow-Institut) führten in die Thematik ein. mehr Infos...

  • Projektergebnisse zu Electronic Programme Guides vorgestellt: Auf einem Workshop zur elektronischen Programmführung im digitalen Fernsehen sind am 22. Oktober 2008 im Preußischen Landtag in Berlin die Ergebnisse des Projekts des Hans-Bredow-Instituts zur Entwicklung des Angebots an Elektronischen Programmführern vorgestellt worden. Die im Auftrag der Arbeitsgemeinschaft der Landesmedienanstalten (ALM) und des Satellitenbetreiber SES ASTRA erstellte Analyse ist jetzt als Buch erschienen, die Präsentation von Prof. Dr. Uwe Hasebrink ist online verfügbar. mehr Infos...

Aktuelle Publikationen

  • M&K 3-4/2008 erscheint demnächst: Es beschäftigt sich u. a. mit Massenmedien als Intermediären, der Nachrichtengeographie und der Rolle der Unternehmensberichterstattung am Aktienmarkt. Zum Inhaltsverzeichnis...

  • Uwe Hasebrink, Hermann-Dieter Schröder und Birgit Stark: Elektronische Programmführung im digitalen Fernsehen. Nutzerstudie und Marktanalyse. Vistas 2008 (DLM-Band 40), 168 S., ISBN 978-3-89158-492-7, EURO 25,-. mehr Infos...

Christiane Matzen
Redaktion / Öffentlichkeitsarbeit
Tel. (+49 40) 45 02 17 41