Stefanie Wahl, M. A.

Stefanie Wahl, M. A., studierte Kommunikationswissenschaft und Literaturwissenschaft an der Universität Erfurt (B.A.) sowie Medienmanagement am Institut für Journalistik und Kommunikationsforschung (IJK) der Hochschule für Musik, Theater und Medien in Hannover (M.A.). Am IJK arbeitete sie als studentische Hilfskraft u. a. in Projekten zur empirischen Messung von Medienkompetenz und zu Wertschöpfungsstrategien der Berliner Musikwirtschaft. Zum Abschluss des Masterstudiums führte sie eine Online-Befragung von Medienpädagogen zur Vermittlung von Medienkompetenz im außerschulischen Bereich durch.

Von Oktober 2012 bis Oktober 2014 arbeitete Stefanie Wahl am Hans-Bredow-Institut als wissenschaftliche Mitarbeiterin im Bereich der Gesundheitskommunikation für das Kompetenznetzwerk Komplementärmedizin in der Onkologie (KOKON). Ihre Interessensschwerpunkte sind neben der Gesundheitskommunikation (vor allem zu den Themen Krebs und Essstörungen), die Wissenschaftskommunikation sowie die Vermittlung und Messung von Medienkompetenz.

Aktuelle Publikationen

  • Wahl, S.; Grimm, M. (2016): How to Find an Alternative: A Typology of Cancer Patients’ Information Behavior with regard to Complementary and Alternative Medicine​. In: International Journal of Communication and Health, (10), http://communicationandhealth.ro/upload/number10/STEFANIE-WAHL.pdf.

  • Grimm, M.; Wahl, S. (2014): Qualität aus Patientensicht: Aspekte zur Bewertung der Medienberichterstattung über Komplementär- und Alternativmedizin in der Onkologie. In: E. Baumann, M. R. Hastall, C. Rossmann, A. Sowka (Hrsg.), Gesundheitskommunikation als Forschungsfeld der Kommunikations- und Medienwissenschaft. Baden-Baden: Nomos, S. 177-189.

  • Grimm, M.; Wahl, S. (2014): Transparent und evident? Qualitätskriterien in der Gesundheitsberichterstattung und die Problematik ihrer Anwendung am Beispiel von Krebs. In: V. Lilienthal, D. Reineck, T. Schnedler (Hrsg.), Qualität im Gesundheitsjournalismus. Perspektiven aus Wissenschaft und Praxis. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften, S. 61-81.

  • Wahl, S.; Klimmt, C.; Sowka, A. (2014): Außerschulische Medienkompetenzarbeit. Akteure, Prioritäten, erlebte Herausforderungen. In: Medien & Kommunikationswissenschaft, Vol. 62(2), S. 236-256.

Liste mit älteren Publikationen

Aktuelle Vorträge

  • "How to Find an Alternative? A Typology of Cancer Patients’ Information Behavior Regarding CAM", Vortrag von M. Grimm und S. Wahl im Rahmen der ICA-Jahrestagung am 23. Mai 2015 in San Juan, Puerto Rico.

  • "Komplementärmedizin in den Medien. Die Repräsentation in den Massenmedien und deren Rezeption durch Betroffene", Vortrag von S. Wahl, M. Grimm und C. Lampert im Rahmen des Symposiums "Komplementärmedizin in der Onkologie. Empirisch fundierte Konzepte zur Beratung, Schulung, Weiterbildung und Information" am 21. Mai 2015 in Nürnberg.

  • "Die richtige Information zur richtigen Zeit. Zum Informationsverhalten von Krebspatienten im Krankheitsverlauf", Vortrag von M. Grimm, S. Wahl, C. Lampert, J. Ebenau und L. Eißfeldt im Rahmen der 2. Tagung der Ad-hoc-Gruppe Gesundheitskommunikation in der DGPuK am 22. November 2014 in Mainz.

  • "Looking for an Alternative. Empowerment of Cancer Patients Through Media?", Vortrag von S. Wahl und M. Grimm auf der 5th European Communication Conference (ECREA) am 13. November 2014 in Lissabon, Portugal.

Liste mit älteren Vorträgen