Anna Katharina Kirsch

Anna Katharina Kirsch studierte Rechtswissenschaften an der Universität Hamburg mit dem Schwerpunkt Information und Kommunikation. Zuvor absolvierte sie eine duale Berufsausbildung in der BMW AG zur Automobilkauffrau.   Anschließend war sie in der Vertragskontrolle und Vertriebsorganisation im Bereich Neue Automobile tätig.

Während   ihres   Studiums   war   sie   bereits   seit   März   2013   als   studentische   Mitarbeiter   am   Hans-Bredow-Institut   beschäftigt.   Nach  ihrem   Abschluss   im   August   2016   war sie als wissenschaftliche Mitarbeiterin für das Projekt "Kommunikations- und Medienbericht 2016" am Hans-Bredow-Institut tätig.

Ihr Forschungsinteresse gilt dem privaten sowie öffentlichen Medienrecht mit besonderem Schwerpunkt auf das Recht der Informationstechnologie.