Medien & Kommunikationswissenschaft

2016 - 64. Jahrgang

Die Hefte von Medien & Kommunikationswissenschaft sind über die Seite www.m-und-k.info online verfügbar. Die Jahrgänge der Jahrgänge 2000 bis inkl. 2012 können komplett als pdf-Datei heruntergeladen werden, von den Heften ab 2013 sind je ein Beitrag und das Inhaltsverzeichnis frei verfügbar.

Medien & Kommunikationswissenschaft bietet ein Forum zur Diskussion medien- und kommunikationsbezogener Fragen sowie für Analysen der Medienentwicklung aus unterschiedlichen Perspektiven und für alle Medien.

Medien & Kommunikationswissenschaft spiegelt damit die Trends der Forschung und die öffentliche Diskussion um die Medien wider. 

Medien & Kommunikationswissenschaft hat einen Jahresumfang von ca. 600 Seiten und enthält Aufsätze, Berichte, Diskussionsbeiträge, Rezensionen, eine Zeitschriftenlese, Übersichten über aktuelle Neuerscheinungen sowie über die im Fach entstandenen Dissertationen.

Die Zeitschrift erscheint viermal jährlich, Abonnementpreis 2016: Jahresabonnement inkl. Onlinezugang (Privat) 128,-- €, für Studierende (jährliche Vorlage einer Studienbescheinigung erforderlich) 70,-- € ; Institutionspreis inkl. Onlinezugang 198,-- €; Einzelheft 34,-- €. Alle Preise verstehen sich incl. MWSt, zzgl. Vertriebskostenanteil. Kündigung vierteljährlich zum Jahresende. ISSN 1615-634X.

Zu beziehen über die Nomos Verlagsgesellschaft, Waldseestr. 3-5, 76530 Baden-Baden, Tel.: (+49 7221) 2104-0, Fax: (+49 7221) 2104-27, E-Mail: nomos@nomos.de

Redaktion: Prof. Dr. Joan Kristin Bleicher, Prof. Dr. Uwe Hasebrink, Anja Herzog, Dr. Sascha Hölig, Dr. Claudia Lampert, PD Dr. Wiebke Loosen, Christiane Matzen, Dr. Cornelius Puschmann, Dr. Jan-Hinrik Schmidt, Hermann-Dieter Schröder, Prof. Dr. Wolfgang SchulzDr. Hans-Ulrich Wagner

Beraterinnen und Berater: Prof. Dr. Hans-Jürgen Bucher (DGPuK-Fachgruppe Mediensprache - Mediendiskurse), Dr. Matthias Hofer (FG Rezeptions- und Wirkungsforschung), Dr. Katharina Lobinger (FG Visuelle Kommunikation), Prof. Dr. Andreas Hepp (FG Soziologie der Medienkommunikation), Dr. Jutta Milde (FG Wissenschaftskommunikation), Dr. Teresa Naab (FG Methoden), Prof. Dr. Sven Pagel (FG Ökonomie), Prof. Dr. Carola Richter (FG Internationale und Interkulturelle Kommunikation), Prof. Dr. Ulrike Röttger (FG PR und Organisationskommunikation), Prof. Dr. Katharina Kleinen-von Königslöw (FG Kommunikation und Politik), Prof. Dr. Christian Schicha (FG Kommunikations- und Medienethik), Dr. Christina Schumann (FG Computervermittelte Kommunikation), Dr. Josef Seethaler (ÖGK), Dr. Annika Sehl (FG Journalistik / Journalismusforschung), Prof. Dr. Tanja Thomas (FG Medien, Öffentlichkeit und Geschlecht), Dr. Ulrike Wagner (FG Medienpädagogik), Prof. Dr. Jürgen Wilke (FG Kommunikationsgeschichte), Prof. Dr. Vinzenz Wyss (SGKM).