Soziale Medien und vernetzte Öffentlichkeiten

Die digitalen vernetzten Medien tragen zu einem tiefgreifenden Strukturwandel von Öffentlichkeit bei. Plattformen wie YouTube und Wikipedia, Facebook, Twitter oder Blogs senken die Hürden, Informationen aller Art zugänglich zu machen und sich mit anderen Menschen zu vernetzen. Professionelle Kommunikatoren, z. B. im Journalismus, in der Politik oder in der Öffentlichkeitsarbeit, müssen sich auf diesen Medienwandel genauso einstellen wie Privatpersonen, die Aspekte ihres persönlichen Alltags mit ihrem erweiterten sozialen Netzwerk teilen wollen.

Die entstehenden Kommunikationsräume weisen eine eigene „Architektur” auf, die starken Einfluss auf die Verbreitung und Kontrolle von Informationen und Wissen hat. Zugleich verändert sich unser Verständnis der Grenzen zwischen Öffentlichkeit und Privatsphäre. Der Verheißung, jeder könne mit Hilfe der digitalen vernetzten Medien an der Gesellschaft und ihrer Gestaltung teilhaben, steht die Beobachtung entgegen, dass sich Machtunterschiede nur verschieben oder sogar noch verstärken.

Das Projekt "Soziale Medien und vernetzte Öffentlichkeiten" bündelt zahlreiche Publikations- und Vortragsaktivitäten zu diesem Thema.

Publikationen

  • Merten, L. (2017): Der Fall #Tatort: Studie zum Einfluss der Social-TV-Nutzung auf die Sendungsbewertung. In: G. Hoofacker, C. Wolf (Hrsg.), Technische Innovationen – Medieninnovationen? Wiesbaden: VS, S. 115-128.

  • Schmidt, J.-H.; Taddicken, M. (Hrsg.) (2017): Handbuch Social Media. Wiesbaden: Springer Fachmedien.

  • Schmidt, J.-H. (2016): Twitter Friend Repertoires: Introducing a Methodology to Assess Patterns of Information Management on Twitter. In: First Monday, Vol. 21, Nr. 4, 4 April 2016. DOI: 10.5210/fm.v21i4.6207

  • Schmidt, J.-H. (2016): Informationsverhalten Jugendlicher bei politischen Themen. In: Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge (Hrsg.), Geflohen – vertrieben – angekommen?! Aspekte der Gewaltmigration im 20. und 21. Jahrhundert. Seelze-Velber: Friedrich Verlag. S. 23.

  • Schmidt, J.-H. (2016): Unter Einfluss. Wie sich Jugendliche im Internet informieren und eine Meinung bilden. In: medien.concret, Nr. 1, 2016, S. 9-12.

  • Schmidt, J.-H. (2016): Soziale Medien in Krisen und Katastrophenfällen. In: P. Zoche, S. Kaufmann, H. Arnold (Hrsg.), Grenzenlose Sicherheit? Gesellschaftliche Dimensionen der Sicherheitsforschung. Berlin: Lit Verlag. S. 271-287.

  • Schmidt, J.-H. (2016): Ethik des Internets. In: J. Heesen (Hrsg.), Handbuch Medien- und Informationsethik. Stuttgart: J. B. Metzler. S. 284-292.

  • Schmidt, J.-H. (2015): Politische Sozialisation und Partizipation von Jugendlichen im Internet. In: Forschungsverbund Deutsches Jugendinstitut e.V., Technische Universität Dortmund (Hrsg.), Politische Partizipation Jugendlicher im Web 2.0. Chancen, Grenzen, Herausforderungen. Dortmund, S. 11-38.

  • Taddicken, M.; Schmidt, J.-H. (2015): Entwicklung und Verbreitung sozialer Medien. In: J.-H Schmidt, M. Taddicken (Hrsg.), Handbuch Soziale Medien.  DOI: 10.1007/978-3-658-03895-3_1-1

  • Schmidt, J.-H. (2015): Linked. Vom Individuum zur Netzgemeinschaft. In: C. Stiegler, P. Breitenbach, T. Zorbach (Hrsg.), New Media Culture. Mediale Phänomene der Netzkultur. Bielefeld. Transcript, S. 83-95.

  • Schmidt, J.-H. (2015): Die sozialen Medien und das Partizipationsparadox. In: K. Voss, P. Hurrelbrink (Hrsg.), Die digitale Öffentlichkeit. Band II. Hamburg: Friedrich-Ebert-Stiftung. S. 56-63.

  • Schmidt, J.-H.; Taddicken, M. (2015): Soziale Medien: Gattungen, Funktionen, Angebotstypen. In: J.-H. Schmidt, M. Taddicken (Hrsg.), Handbuch Soziale Medien. DOI: 10.1007/978-3-658-03895-3_2-1

  • Welker, M.; Taddicken, M.; Schmidt, J.-H.; Jackob, N. (Hrsg.) (2014): Handbuch Online-Forschung. Köln: Halem.

  • Heise, N.; Schmidt, J.-H. (2014): Ethik der Online-Forschung. In: M. Welker, M. Taddicken, J.-H. Schmidt, N. Jackob (Hrsg.), Handbuch Online-Forschung. Sozialwissenschaftliche Datengewinnung und -auswertung in digitalen Netzen. Köln: Halem (Neue Schriften zur Online-Forschung;12), S. 519-539.

  • Schmidt, J.-H. (2014): Twitter and the Rise of Personal Publics. In: K. Weller, A. Bruns, J. Burgess, M. Mahrt, C. Puschmann (Hrsg.), Twitter and Society. New York, NY: Peter Lang, S. 3-14.

  • Schmidt, J.-H. (2014): Konversation statt Publikation? In: O. Zimmermann, T. Geißler (Hrsg.), Sind wir noch auf Sendung? Berlin: Deutscher Kulturrat, S. 24.

  • Zurawski, N.; Schmidt, J.-H.; Stegbauer, C.; Schönberger, K. (Hrsg.) (2014): Vom Modem zu Facebook  – Wissenschaft nach 20 Jahren World Wide Web. Sonderausgabe von kommunikation@gesellschaft (online).

  • Schmidt, J.-H. (2014): Warum das Social Web in unsere Zeit passt. In: P. Grimm, M. Müller (Hrsg.), SocialMania. Medien, Politik und die Privatisierung der Öffentlichkeiten. Stuttgart: Franz Steiner, S. 23-32.

  • Schmidt, J.-H. (2014): Vernetzte Öffentlichkeiten: Praktiken und Strukturen. In: A. Richter (Hrsg.), Vernetzte Organisation. München: Oldenbourg, S. 16-25.

  • Schmidt, J.-H. (2014): Leitmedium Internet – Persistenz und Flüchtigkeit. In: M. Hollmann, A. Schüller-Zwierlein (Hrsg.), Diachrone Zugänglichkeit als Prozess. Kulturelle Überlieferung in systematischer Sicht. Berlin/München/Boston: De Gruyter, S.   »»

  • Schmidt, J.-H. (2013): Wie das Social Web unsere Gesellschaft verändert. In: Arbeitsgemeinschaft katholisch-sozialer Bildungswerke in der Bundesrepublik Deutschland (Hrsg.), Jahrbuch 2013/2014. Unsere Herausforderung: Klimawandel und Web 2.0. Schwalbach/TS: Wochenschau, S. 69-84.

  • Schmidt, J.-H. (2013): Internet: Freiheit oder Fremdbestimmung? In: Praxis Politik, Nr. 2, S. 4-9.

  • Schmidt, J.-H. (2013): Soziale Medien und das Partizipationsparadox. In: Landeszentrale für Politische Bildung Baden-Württemberg (Hrsg.), Deutschland & Europa, Heft 65, S. 46-53.

  • Schmidt, J.-H. (2013): Social Web – Praktiken und Risiken. In: H. Friedrichs, T. Junge, U. Sander (Hrsg.), Jugendmedienschutz in Deutschland. Wiesbaden: Springer VS, S. 331-336.

  • Schmidt, J.-H. (2013): Die digitale Gesellschaft: Teilhabe, Befähigung, Schutz. In: Denkwerk Demokratie (Hrsg.), Roadmaps 2020. Wege zu mehr Gerechtigkeit, Nachhaltigkeit und Demokratie. Frankfurt am Main: Campus, S. 66-71.

  • Schmidt, J.-H. (2013): Persönliche Öffentlichkeiten und Privatsphäre im Social Web. In: S. Halft, H. Krah (Hrsg.), Privatheit, Strategien und Transformationen. Passau: Karl Stutz, S.121-138.

  • Schmidt, J.-H. (2013): Social Media. Wiesbaden: VS Verlag.

  • Schmidt, J.-H. (2013): Practices of Networked Identity. In: J. Hartley, J. Burgess, A. Bruns (Hrsg.), A Companion to New Media Dynamics. Malden, MA: Wiley-Blackwell, S. 365-374.

  • Schmidt, J.-H. (2013): Onlinebasierte Öffentlichkeiten: Praktiken, Arenen und Strukturen. In: C. Fraas, S. Meier, C. Pentzold (Hrsg.), Online-Diskurse. Theorien und Methoden transmedialer Online-Diskursforschung. Köln: Herbert von Halem, S. 35-56.

  • Schmidt, J.-H. (2013): Vielfalt im Internet. In: M. J. Eumann, F. Gerlach, T. Rößner, M. Stadelmaier (Hrsg.), Medien, Netz und Öffentlichkeit. Impulse für die digitale Gesellschaft. Essen: Klartext, S. 159-161.

  • Schmidt, J.-H. (2012): Das demokratische Netz? In: Aus Politik und Zeitgeschichte, 62. Jg., Nr. 7, 2012, S. 3-8.

  • Schmidt, J. (2012): Informationelle Selbstbestimmung in der Praxis. Kommunikationssoziologische Perspektive. In: Communication Socialis, Jg. 44, Nr. 4, S. 417-421.

  • Schmidt, J.-H.; Weichert, T. (2012): Datenschutz. Grundlagen, Entwicklungen und Kontroversen. Schriftenreihe der Bundeszentrale für Politische Bildung, Band 1190. Bonn: BPB

  • Schmidt, J.-H. (2012): Persönliche Öffentlichkeiten im Social Web. In: Ästhetik und Kommunikation, Jg. 42, Heft 154/155, 2012, S. 79-83.

  • Zurawski, N.; Schmidt, J.-H.; Stegbauer, C. (Hrsg.) (2012): Phänomen "Facebook". Sonderausgabe von kommunikation@gesellschaft, Jg. 13, (pdf).

  • Bruns, A.; Schmidt, J. (Hrsg.) (2011): Exploring Produsage. New Review of Hypermedia and Multimedia Special Issue, Vol. 17, No. 1, April 2011.

  • Schmidt, J. (2011): Das Social Web und Beziehungspflege. In: Impu!se, Nr. 4, 2011, S. 10-11.

  • Schmidt, J. (2011): Das neue Netz. Merkmale, Praktiken und Folgen des Web 2.0. 2. Auflage. Konstanz: UVK.

  • Schmidt, J. (2011): Das Social Web und gesellschaftlicher Wandel. In: Forum Wohnen und Stadtentwicklung, Nr. 4, 2011, S. 171-174.

Vorträge

  • „Informationsverhalten und Meinungsbildung in digitalen Öffentlichkeiten“, Vortrag von J-H.Schmidt im Rahmen des Symposiums „Digitale Gesundheitskommunikation“ am 25. November 2016 in Bremen.

  • „Twitter Friend Repertoires. Interferring Sources of Information Management from Digital Traces“, Vortrag von J.-H.Schmidt, L. Merten, W. Loosen, U. Hasebrink und S. Hölig im Rahmen der AOIR 2016 am 7. Oktober 2016 in Berlin.

  • "News Sharing on Twitter: A Nationally Comparative Study", Vortrag von A. Bruns, B. Moon, F. Münch, L. Merten, J.-H. Schmidt, H. Moe und S. Schwartz im Rahmen der AOIR 2016 am 6. Oktober 2016 in Berlin.

  • An Algorithmic PSM Diversity Diet“, Vortrag von J-H.Schmidt im Rahmen der Konferenz RIPE@2016 am 23. September 2016 in Antwerpen (zusammen mit J.K. Sorensen).

  • „Soziale Medien, Öffentlichkeit und Privatheit“, Vortrag von J-H.Schmidt im Rahmen der Tagung „Privatheit und Demokratie“ am 23. September 2016 in Frankfurt a.M.

  • „Soziale Medien als Intermediäre der Meinungsbildung und Nachrichtenvermittlung“, Vortrag von J-H.Schmidt im Rahmen des „Sommerforum Medienkompetenz“ der Freiwilligen Selbstkontrolle Fernsehen und der Medienanstalt Berlin-Brandenburg am 15. Juni 2016 in Berlin.

  • „Ohne Twitter hätt ich schon längst abgeschaltet. – Studie zum Einfluss von Social TV auf die Sendungsbewertung“, Vortrag von L. Merten auf der PreConference der DGPuK Jahrestagung Leipzig am 30. März 2016.

  • „Soziale Medien als Intermediäre in der Wissenschaftskommunikation“, Vortrag von J-H. Schmidt im Rahmen des Workshops „Bedeutung, Chancen und Risiken der sozialen Medien für die Wissenschaftskommunikation“ der Akademienarbeitsgruppe „Kommunikation zwischen Wissenschaft, Öffentlichkeit und Medien“ am 18. März 2016 in Berlin.

  • „Alles eine Frage der Sichtweise – Das Thema „Flucht und Vertreibung“ in seiner Wirkung auf SchülerInnen im Medienzeitalter“, Vortrag von J-H.Schmidt im Rahmen der 5. Fachdidaktischen Tagung des Volksbundes für Kriegsgräberfürsorge am 04. Februar 2016 in Hannover.

  • „Leben in der digitalen Gesellschaft – wie das Internet unseren Alltag prägt“, Vortrag von J-H.Schmidt im Rahmen der 6. Jahrestagung der Kooperationsstelle Kriminalprävention unter dem Titel „Lebenswelt Internet – Chancen und Risiken des digitalen Zeitalters“ am 16. Dezember 2015 in Bremen.

  • „Rekursivität der Algorithmen – Big Data’s Moving Target“, Vortrag von J-H. Schmidt und K. Kinder-Kurlanda im Rahmen der Jahrestagung der Gesellschaft für Wissenschafts- und Technikforschung am 20. November 2015 in Berlin.

  • „Soziale Medien – Funktionsweise, Dynamik und Bedeutung für Netzwerke“, Vortrag von J-H.Schmidt im Rahmen des „Marktpartnerkongress der Energiewirtschaft 2015“ am 10. November 2015 in Berlin.

  • “Mediennutzung der Digital Natives“, Vortrag von J-H. Schmidt im Rahmen der Jugendkommission der Deutschen Bischofskonferenz am 4. November 2015 in Münster.

  • "Twitter Friend Repertoires. Researching patterns of selective connectivity”, Vortrag von L. Merten, W. Loosen, J.-H. Schmidt, U. Hasebrink und S. Hölig im Rahmen der Konferenz The Empiricist's Challenge: Asking Meaningful Questions in Political Science in the Age of Big Data am 24. Oktober 2015 in Mannheim.

  • “Heranwachsen in der digitalen Gesellschaft“, Vortrag von J.-H. Schmidt im Rahmen des Fachgespräches "Herausforderung digitale Medien“ des Landratsamt Breisgau-Hochschwarzwald am 22. Oktober 2015 in Freiburg.

  • “Modelling the Media Logic of Software Systems“, Vortrag von J.-H. Schmidt im Rahmen der Tagung “Media Logic Revisited“ am 22. September 2015 in Bonn.

  • "Soziale Medien in Krisen und Katastrophenfällen", Vortrag von J.-H. Schmidt im Rahmen der Konferenz „Grenzenlose Sicherheit“ des Fachdialogs der Geistes- und Sozialwissenschaften in der zivilen Sicherheitsforschung am 7. Mai 2015 in Berlin.

  • "Digital ist überall – Heranwachsen in der digitalen Gesellschaft", Eröffnungsvortrag von J.-H. Schmidt im Rahmen der Auftaktveranstaltung „Safer Internet Day 2015“ des Landesmedienzentrums Baden-Württemberg am 10. Februar 2015 in Stuttgart.

  • "Soziale Medien, ihre Praktiken und ihre Paradoxien", Gastvortrag von J.-H. Schmidt an der Zeppelin-Universität Friedrichshafen am 27. Januar 2015 in Friedrichshafen.

  • "Zum neuen Strukturwandel der Öffentlichkeit", Vortrag von J.-H. Schmidt im Rahmen des Institutskolloquiums des soziologischen Instituts der FAU Erlangen-Nürnberg am 16. Dezember 2014 in Erlangen.

  • "Beschleunigung, Teilhabe, Kontrolle. Wie das Internet unsere Gesellschaft verändert", Vortrag von J.-H. Schmidt im Rahmen des Symposiums „Global, liberal, digital – die Informationsgesellschaft im 21. Jahrhundert“ am 30. November 2014 an Bord der MS Europa zwischen Pitcairn und Moorea.

  • "Wie soziale Medien die Gesellschaft verändern", Vortrag von J.-H. Schmidt im Rahmen des Seminars „Führungspraxis“ des Fortbildungsinstituts der Bayerischen Polizei am 22. Oktober 2014 in Ainring.

  • "Beschleunigung der Politik im digitalen Zeitalter", Vortrag von J.-H. Schmidt im Rahmen des Gesprächskreises „Zukunft der Parteiendemokratie“ der Friedrich-Ebert-Stiftung am 17. Oktober in Berlin.

  • "Neue Medien und Protest", Vortrag von J.-H. Schmidt im Rahmen 35. Kriminologischen Studienwoche der Universität Hamburg am 9. September 2014 in Hamburg.

  • "Digital vernetzte Öffentlichkeit und das Partizipationsparadox", Impulsvortrag von J. Schmidt bei der Diskussionsveranstaltung "Digitaler Straßenkampf oder Selbstverpflichtung – wie entstehen Regeln im Netz?" des Deutschen Instituts für Vertrauen und Sicherheit im Internet am 14. Mai 2014 in Berlin.

  • "Heranwachsen in der digitalen Gesellschaft", Eröffnungsvortrag von J. Schmidt beim Schulentwicklungstag der Johannes-Brahms-Schule am 7. April 2014 in Pinneberg.

  • "Persönliche Öffentlichkeiten im Social Web", Impulsreferat von J. Schmidt bei der Veranstaltung "Ohne Facebook keine Freunde?" der Friedrich-Ebert-Stiftung am 1. April 2014 in Hamburg.

  • "Der Reiz der neuen Medien", Eröffnungsvortrag von J. Schmidt bei der Jahrestagung der "Katholischen Jugendsozialarbeit Nord" am 5. März 2014 in Hamburg.

  • "Was ist der Reiz der sozialen Medien? Jugendliche und ihr Umgang mit Facebook & Co. aus Sicht der Kommunikationswissenschaft", Eröffnungsvortrag von J. Schmidt bei der Fachtagung des Bundeselternrates zum Thema "Gesunder Umgang mit neuen Medien im schulischen Alltag" am 24. Januar 2014 in Potsdam.

  • "Das Partizipationsparadox. Soziale Medien und Teilhabe an Öffentlichkeit", Vortrag von J. Schmidt bei der Tagung "Demokratie und Internet" des Goethe-Instituts am 17. Oktober 2013 in Salvador de Bahia, Brasilien.

  • "The Paradox of Participation. Social Media and Networked Public Spheres", Gastvortrag von J. Schmidt an der Universidade Federal do Pará am 16. Oktober 2013 in Belem, Brasilien.

  • "Wie das Netz die Debattenkultur verändert", Eröffnungsvortrag von J. Schmidt bei der Diskussionsveranstaltung "Debatten im Netz" von VOCER und süddeutsche.de am 20. September 2013 in Hamburg.

  • "Das Internet und der neue Strukturwandel der Öffentlichkeit", Vortrag von J. Schmidt im Rahmen der Ringvorlesung "Internet & Gesellschaft" der Universität Göttingen am 22. Januar 2013 in Göttingen.

  • "Audience Management in Social Media: Affordances, Cultural Differences, and Implications for Privacy", Poster von J. Schmidt im Rahmen der "4. European Communication Conference" der ECREA am 25. Oktober 2012 in Istanbul (gemeinsam mit S. Utz).

  • "Partizipation in Zeiten des Web 2.0", Vortrag von J. Schmidt beim Auftakt des “Inter@ktiv Herbst Event“ am 18. Oktober 2012 in München.

  • "Das Internet als kommunikativer Raum", Vortrag von J. Schmidt im Rahmen der "2nd International Conference on Ethics and Society" am 12. Oktober 2012 in Tübingen.

  • "Digitale Medien und ihre Dynamik. Nutzungsweisen, Kompetenzen und Herausforderungen des Internets", Vortrag von J. Schmidt im Rahmen der Fachtagung "Jugendarbeit online" des Jugendserver Saar am 11. Oktober 2012 in St. Wendel.

  • "Entwicklungen der Online-Kommunikation. Konsequenzen für Individuum, Gesellschaft – und die Beratung?", Vortrag von J. Schmidt beim 5. Fachforum Onlineberatung am 25. September 2012 in Nürnberg.

  • "Vom Sein und Schein: Wie informationskompetent sind wir wirklich?", Vortrag von J. Schmidt im Rahmen der Tagung "Informationskompetenz online. Zwischen Souveränität und Kontrollverlust" der Landesanstalt für Medien Nordrhein-Westfalen in Zusammenarbeit mit der Deutschen UNESCO-Kommision am 24. September 2012 in Düsseldorf.

  • "Strukturwandel von Öffentlichkeit – soziologisch betrachtet", Vortrag von J. Schmidt im Rahmen der "Xinnovations 2012" am 12. September 2012 in Berlin.

  • "Kommunikation in sozialen Netzwerken", Vortrag von J. Schmidt im Rahmen der Tagung "Soziale Netzwerke – Kriminalität und Fahndung" der Polizeiakademie Niedersachsen am 6. September 2012 in Nienburg/Weser.

  • "Faszinosum Facebook? Digitale Medien im Alltag von Heranwachsenden", Vortrag von J. Schmidt im Rahmen der Jahresarbeitstagung des Instituts für Qualitätsentwicklung an Schulen Schleswig Holstein am 4. September 2012 in Damp.

  • "Wie das Internet die Medienlandschaft verändert", Vortrag von J. Schmidt im Rahmen der Tagung "Gefällt mir! Soziale Netze im Internet" der Akademie Mont-Cenis am 31. August 2012 in Herne.

  • "Warum das Social Web in unsere Zeit passt", Vortrag von J. Schmidt im Rahmen der Konferenz "SocialMania. Medien und die Privatisierung der Öffentlichkeit" der Hochschule der Medien am 21. Juni 2012 in Stuttgart.

  • "Heranwachsen mit Web 2.0. – Praktiken, Kompetenzen und Herausforderungen", Vortrag von J. Schmidt auf dem regionalen Fachtag "Lern- und Lebenswelt Internet – Virtuelle Welten als Herausforderung für Schule, Jugendhilfe und Gemeinwesen" der Regionalstelle Sachsen-Anhalt der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung am 13. Juni 2012 in Oschersleben.

  • "Konvergenz von Konversation und Publikation", Vortrag von J. Schmidt im Rahmen des Symposiums “macht|medienmacht|meinung. Wie informiert sich die Gesellschaft, wer bestimmt darüber – und wie kann man diesen Einfluss wirksam begrenzen?” des Hans-Bredow-Instituts, der Medienanstalt Hamburg/Schleswig-Holstein und der Handelskammer Hamburg am 5. Juni 2012 in Hamburg.

  • "Besser sozial? Online-Journalisten zwischen Dialog und Verzettelung", Vortrag von J. Schmidt auf dem “Frankfurter Tag des Online-Journalismus” am 14. Mai 2012 in Frankfurt.

  • "Digitale Medien im Alltag", Vortrag von J. Schmidt im Rahmen der Ringvorlesung “Psychologie und (neue) Medien” der Hochschule Stendal am 2. Mai 2012 in Stendal.

  • "Die Dynamik digitaler Medien", Vortrag von J. Schmidt im Rahmen der "6. Lübecker Bildungskonferenz" am 24. April 2012 in Lübeck.

  • "Internet Privacy: Structural Changes of Publicness in Digital Networked Media", Vortrag von J. Schmidt im Rahmen des acatech-Symposiums “Internet und Privacy“ am 26. März 2012 in Berlin.

  • "Social Media, Lernen und Lehren", Vortrag von J. Schmidt im Rahmen der Konferenz "Social Media, Lernen und Lehren" am 16. März 2012 in Basel.

  • "Öffentlichkeiten im Social Web", Vortrag von J. Schmidt im Rahmen der Themenwoche "Digitale Medien" des Instituts für Kultur- und Medienmanagement am 21. Februar 2012 in Hamburg.

  • "Die Rolle der sozialen Medien für politischen Wandel", Diskussion mit J. Schmidt, Z. Alawi und A. Breuer im Rahmen der "Bensberger Gespräche" zum Thema "Umbruch in Nordafrika: Demokratische Erneuerung und Social Media - Herausforderung für eine politische Neujustierung" am 25. Januar 2012 in Bensberg.

  • "Persönliche Öffentlichkeiten im Social Web", Vortrag von J. Schmidt im Rahmen des "Oberseminar Fachjournalistik" am 18. Januar 2012 in Gießen.

  • "Der neue Strukturwandel der Öffentlichkeit", End-Note von J. Schmidt im Rahmen der interdisziplinären Konferenz "Zwischen Partizipationskultur und Selbstausbeutung. Medienmacher und Mediennutzer im Social Web", veranstaltet vom Kolleg "Communication & Digital Media" am 26. November 2011 in Erfurt.

  • "Identitäts- und Beziehungsmanagement in sozialen Netzwerken", Vortrag von J. Schmidt im Rahmen der AKSB-Jahrestagung am 21. November 2011 an der Akademie der Diozöse Rottenburg-Stuttgart.

  • “Digital Fluencies for the Social Web”, Vortrag von J. Schmidt im Rahmen der "MobilityShifts"-Konferenz am 15. Oktober 2011 in New York.

  • "Lernen im, mit und für das Social Web”, Vortrag von J. Schmidt am 13. Oktober 2011 am Goethe-Institut in New York.

  • "Persönliche Öffentlichkeiten im Social Web: Entstehen, Strukturprinzipien und Konsequenzen", Vortrag von J. Schmidt beim Dreiländerkongress 2011 am 1. Oktober 2011 in Innsbruck.

Ansprechpartner

Dr. Jan-Hinrik Schmidt

Hans-Bredow-Institut
Rothenbaumchaussee 36
20148 Hamburg

Tel. (+49 40) 45 02 17-83
Fax (+49 40) 45 02 17-77

E-Mail