Net Children Go Online

Das im Rahmen des Safer Internet Programms geförderte Projekt (www.netchildrengomobile.eu) befasste sich mit der mobilen Internetnutzung von Heranwachsenden im Alter von neun bis 16 Jahren. In sieben Ländern (Belgien, Dänemark, Großbritannien, Italien, Irland, Portugal und Rumänien) wurden repräsentative Daten von internetnutzenden Kindern erhoben und qualitative Interviews mit Kindern, Eltern und Pädagogen durchgeführt.

Durch die enge Orientierung an dem Erhebungsinstrument aus dem EU Kids Online II-Projekt liegen somit Daten aus 2013 vor, die – für die oben genannten Länder – Trends gegenüber 2010 erkennen lassen.

Koordiniert wurde das Projekt von Giovianna Mascheroni.

Das Hans-Bredow-Institut brachte qualitative Befunde aus dem Projekt „Mobile Internetnutzung im Alltag von Kindern und Jugendlichen“ in diese ländervergleichende Studie ein.

  • Mascheroni, G.,  Cuman, A. (2014):  Net Children Go Mobile: Final Report (with country fact sheets). Milano: Educatt.

 

Veranstaltungen

  • "Die Onlinenutzung von Kindern in Europa und Herausforderungen für die Eltern", Veranstaltung des Hans-Bredow-Instituts für Medienforschung und des Research Center for Media and Communication (RCMC) am 20. Januar 2016 in Hamburg.

Ansprechpartner

Dr. Claudia Lampert

Hans-Bredow-Institut

Rothenbaumchaussee 36
20148 Hamburg

Tel. +49 (0)40 45 02 17 - 92
Fax +40 (0)40 45 02 17 - 77

E-Mail

Beteiligte

Kooperationspartner

Dr. Giovianna Mascheroni, Università Cattolica del Sacro Cuore, Milano, Italien