Marktanalyse Gesundheitsinformation

Was weiß die Wissenschaft eigentlich bereits darüber, welche Gesundheitsinformationen es gibt und wie sie genutzt werden? Eine Sichtung vorliegender Befunde.

Das Hans-Bredow-Institut und die Universität Erfurt erstellen eine Synopse vorliegender wissenschaftlicher Befunde zur Verbreitung und Verarbeitung von Gesundheitsinformationen an, die als Vorarbeit für die geplanten empirischen Teile dienen kann. Die Synopse zielt auf die Beantwortung folgender Fragen: Welche Typen von Gesundheitsinformationen lassen sich identifizieren? Wie und über welche Medien informieren sich Menschen allgemein (d.h. ohne gesundheitliche Beeinträchtigungen) über Gesundheitsthemen? Wie und über welche Medien informieren sich Menschen im Krankheitsfall? Wie verändert sich das Gesundheitsinformationsverhalten (im Krankheitsverlauf)? Wie werden Gesundheitsinformationen verarbeitet? Der Überblick über die Verbreitungsformen von Gesundheitsinformationen erfolgt auf Basis bereits vorliegender Systematisierungen, wobei sowohl die Kommunikationswege als auch die Vermittlungspotenziale berücksichtigt werden.

Ansprechpartner

Dr. Claudia Lampert

Hans-Bredow-Institut

Rothenbaumchaussee 36
20148 Hamburg

Tel. +49 (0)40 45 02 17 - 92
Fax +40 (0)40 45 02 17 - 77

E-Mail

Kooperationspartner

Prof. Dr. Constanze Rossmann (Universität Erfurt)

Drittmittelgeber

Bertelsmann Stiftung