Kompetenzen und exzessive Nutzung bei Computerspielern: Gefordert, gefördert, gefährdet

Chancen und problematische Aspekte von Computerspielen aus medienpädagogischer Perspektive

Computerspiele werden nach wie vor ambivalent diskutiert. Die einen betrachten sie als Kulturgut, die anderen diskutieren vor allem die potenziellen negativen Wirkungen.

In der Öffentlichkeit treffen diese verschiedenen Perspektiven aufeinander und bleiben meist unverbunden nebeneinander stehen. Bei vielen Eltern und Pädagogen entsteht daraus Verunsicherung, während Spieler ihr Hobby mit Leidenschaft verteidigen und sich unverstanden fühlen.

Im Auftrag der Landesanstalt für Medien Nordrhein-Westfalen (LfM) führte das Hans-Bredow-Institut in Kooperation mit dem Institut für Medienforschung und Medienpädagogik der Fachhochschule Köln ein 15-monatiges Projekt durch, das zum einen eine Bestandsaufnahme der vorliegenden wissenschaftlichen Befunde zu Nutzung, Potenzialen und Risiken von Computerspielen vornahm und zum anderen eigene empirische Daten zu Nutzungsgewohnheiten, kompetenzfördernden und riskanten Nutzungspraktiken sowie möglichen Risikofaktoren erhob.

Publikationen

  • Wimmer, J.; Schmidt, J.-H. (2015): Game Studies und Mediensoziologie. In: K. Sachs-Hombach; J.-N. Thon (Hrsg.), Game Studies. Aktuelle Ansätze der Computerspielforschung. Köln: Herbert von Halem Verlag., S. 252-278.

  • Lampert, C. (2013): Computerspielen in der Familie und Ansatzpunkte für die medienpädagogische Arbeit. In: J. Lauffer, R. Röllecke (Hrsg.), Aktiv und kreativ medialen Risiken begegnen. Medienpädagogische Konzepte und Perspektiven. München: kopaed, S. 26-32.

  • Lampert, C. (2012): Kompetenzen und exzessive Nutzung bei Computerspielern. In: Modelle, Dokumente, Analysen. Berlin: Bundesarbeitsgemeinschaft Kinder- und Jugendschutz e.V., S. 7-16.

  • Lampert, C.; Schwinge, C.; Kammerl, R.; Hirschhäuser, L. (2012): Computerspiele(n) in der Familie. Düsseldorf ( LfM-Dokumenation; 47) (pdf-Datei).

  • Lampert, C.; Schwinge, C.; Teredesai, S. (2011): Kompetenzförderung in und durch Computerspiele(n). In: J. Fritz, C.; Lampert, J.-H. Schmidt, T. Witting, T. (Hrsg.), Kompetenzen und exzessive Nutzung bei Computerspielern: Gefordert, gefördert, gefährdet. Berlin: Vistas, S. 117-179.

  • Fritz, J.; Rohde, W. (2011): Mit Computerspielern ins Spiel kommen. Dokumentation von Fallanalysen. Schriftenreihe Medienforschung der Landesanstalt für Medien NRW (LfM), Band 68. Berlin.

  • Lampert, C.; Schwinge, C.; Schmidt, J.-H.; Fritz, J. (2011): Medienpädagogische Konsequenzen und Handlungsempfehlungen. In: Fritz, J.; Lampert, C.; Schmidt, J.-H.; Witting, T. (Hrsg.): Kompetenzen und exzessive Nutzung bei Computerspielern: Gefordert, gefördert, gefährdet. Berlin: Vistas, S. 253-270.

  • Fritz, J.; Lampert, C.; Schmidt, J.; Witting, T. (2011) (Hrsg.): Kompetenzen und exzessive Nutzung bei Computerspielern: Gefordert, gefördert, gefährdet. Schriftenreihe Medienforschung der Landesanstalt für Medien NRW (LfM), Band 66. Berlin.

Vorträge

  • "Computerspiele(n) in der Familie – Computerspielsozialisation von Heranwachsenden", Vortrag von C. Lampert im Rahmen der Fachtagung der Medienakademie "Das Leben ist (k)ein Spiel! Onlinespiele  – Bereicherung oder Gefährdung der jugendlichen Lebenswelt?" am 8. November 2013 in Greifswald.

  • "Kernergebnisse aus der LfM-Studie zum Thema 'Kompetenzerwerb, exzessive Nutzung und Abhängigkeitsverhalten'", Vortrag von C. Lampert im Rahmen der Fachtagung "'Es begann eigentlich mit meinem Vater' – Vorstellung von Studienergebnissen zum Thema Computerspiele(n) in der Familie" am 17. Januar 2013 in Düsseldorf.

  • "Kompetenzen und exzessive Nutzung bei Computerspielern. Chancen und problematische Aspekte von Computerspielen aus medienpädagogischer Perspektive", Vortrag von C. Lampert im Rahmen der Tagung "Exzessive Mediennutzung. Herausforderung für Familie, Jugendhilfe und Beratung" am 26. April 2012 in Potsdam.

  • "Kompetent und verloren im Netz - wie nutzen Kinder und Jugendliche die Angebote im Internet?" Vortrag von C. Lampert im Rahmen der Fachtagung "Verloren im Netz! Virtuelle Welten - Fluch oder Segen?!" am 27. September 2011 in Siegen.

  • "Gefordert - gefördert - gefährdet? Kompetenzen und exzessive Nutzung bei Computerspielern", Vortrag von C. Lampert und Vorstellung des gleichnamigen Projekts im Rahmen einer Veranstaltung für ElternMedienLotsen am 9. Juni 2011 in Neumünster.

  • "Gibt es Computerspielabhängigkeit?", Vortrag von J. Schmidt bei der "re:publica XI" am 14. April 2011 in Berlin.

  • "Kompetenzerwerb, exzessive Nutzung und Abhängigkeitsverhalten bei Computerspielen”, Vortrag von U. Hasebrink und J. Fritz im Rahmen der Fachveranstaltung „Computerspiele zwischen Spaß, Pädagogik und Exzess” in Düsseldorf am 16. Februar 2011.