Kommunikations- und Medienordnung

Das Hans-Bredow-Institut stellt sein Know-how zur Weiterentwicklung der Kommunikations- und Medienordnung zur Verfügung.

So brachte Prof. Dr. Wolfgang Schulz als sachverständiges Mitglied der Enquete-Kommission „Internet und digitale Gesellschaft“ des Deutschen Bundestages seine Expertise ein. Die Enquete hat in zahlreichen Politikbereichen dem Parlament Vorschläge für mittelfristig erforderliche Anpassungen der Rechtsordnung an das technische Medium Internet gemacht. Im Jahr 2011/12 ging es v. a. um Fragen der Netzneutralität, des Urheber- und Datenschutzrechts und der Medienkompetenz. Im Mai 2012 startete die Projektgruppe „Kultur, Medien, Öffentlichkeit“ unter der Leitung von W. Schulz. Die Enquete hat ihren Bericht 2013 dem Deutschen Bundestag vorgelegt.

Bereits im Jahre 2009 hatte das Institut im Auftrag der Bundesregierung ein umfangreiches Gutachten über die Entwicklung der Medien in Deutschland seit 1997 verfasst, das als Grundlage für den Kommunikations- und Medienbericht der Bundesregierung diente und dem Bundestag vorgelegt wurde.

Ansprechpartner

Dipl.-Soz. Hermann-Dieter Schröder

Hans-Bredow-Institut
Rothenbaumchaussee 36
20148 Hamburg

Tel. +49 (0)40 45 02 17 - 32
Fax +49 (0)40 45 02 17 - 77

E-Mail