HealthApps4Kids - Gesundheitsbezogene Apps für Kinder

Mit zunehmender Onlinenutzung von Kindern gewinnt auch das Thema E-Health an Bedeutung. Einen strukturierten Überblick über Gesundheits-Apps für Kinder zu geben und diesen Eltern, Pädagogen sowie Akteuren aus dem Gesundheitsbereich zur Verfügung zu stellen, steht im Fokus des Projekts.

Mit der Verbreitung von mobilen onlinefähigen Endgeräten hat sich auch das Angebot an Apps in den letzten Jahren deutlich erweitert. Schätzungen zu Folge beträgt die Zahl an Apps allein im Google Play Store 3 Mio. (Stand 17.01.2017).  Insbesondere das Aufkommen von Gesundheits-Apps ist mit steigender Popularität von Selbstoptimierung und -monitoring gestiegen. Gleichzeitig kann der App-Markt als sehr dynamisch und wenig transparent charakterisiert werden. Auch mit Hinblick auf Kinder-Apps lässt sich Ähnliches feststellen. Es gibt eine Vielzahl an Angeboten, die sich an Kinder richten, doch das Auffinden guter (gesundheitsbezogener) Apps erweist sich als schwierig. Informationen und Daten zum Stellenwert von gesundheitsbezogenen bzw. -fördernden Apps im Angebots- und Nutzungsrepertoire von Heranwachsenden liegen bislang noch nicht vor. Das Projekt möchte mit Blick auf Kinder-Gesundheits-Apps zu Systematisierung dieses Anwendungsfeldes beitragen.

Im Rahmen einer zweistufigen Angebotsanalyse wird zunächst auf formaler Ebene das Aufkommen gesundheitsbezogener Apps für Kinder in Form eines Monitorings erfasst. Daran anknüpfend werden Angebote, die eine gesundheitsfördernde Absicht vermuten lassen, tiefgehender hinsichtlich inhaltlicher Aspekte, wie etwa struktureller Elemente sowie Qualität der Informationen, analysiert.

Ansprechpartner

Dr. Claudia Lampert

Hans-Bredow-Institut

Rothenbaumchaussee 36
20148 Hamburg

Tel. +49 (0)40 45 02 17 - 92
Fax +40 (0)40 45 02 17 - 77

E-Mail