Hans-Bredow-Institut Teil der COST-Action "The Digital Literacy and Multimodal Practices of Young Children" (DigiLitEY)

COST DigiLitEY.jpg

Im Rahmen der COST-Action (IS1410) wird der Frage nachgegangen, welche Anforderungen multimodale und interaktive Medien an die "Digital Literacy" von Kindern im Alter von null bis acht Jahren stellen und wie sie hinsichtlich des Umgangs und der Interpretation dieser Angebote unterstützt werden können. Das Hans-Bredow-Institut ist mit Dr. Claudia Lampert in der COST-Action vertreten.

Kontexte wie Elternhaus, Kita und Schule werden dabei ebenso berücksichtigt wie die medienspezifischen Anforderungen im Hinblick auf Lesen und Schreiben und die onlinebezogenen Nutzungspraktiken von Kindern. Überdies werden in der COST-Action auch methodologische und ethische Fragen im Zusammenhang mit der Untersuchung von Digital Literacy reflektiert.